Kontur-OPs

Fettabsaugen mit Sixpack-Faktor bei Dr. Worseg

Aus der klassischen Fettabsaugung werden Konturoperationen. Fortschritte im Bereich plastischer Chirurgie eröffnen neue Möglichkeiten.

Im Interview mit oe24 erzählt Univ. Doz. Dr. Artur Worseg, wie er zum Thema Fettabsaugung steht.

Wenn sich Patientinnen über eine Fettabsaugung beraten lassen, schlagen Sie dann manchmal auch andere Alternativen vor?

Gerade, wenn man so wie ich ein Leben lang sportlich aktiv ist, liegt es einem manchmal auf der Zunge, diesbezüglich etwas zu sagen. Allerdings sind meine Patienten mittlerweile schon sehr gut darüber informiert, dass man nicht von „dick auf dünn“ saugen kann. Fettansammlungen, die mit Sport und Ernährung nicht zu beheben sind, wie etwa Reithosen, Love-Handles oder das typische Bäuchlein sind immer noch die Klassiker bei der Fettabsaugung, aber auch Oberarme, Doppelkinn, Rückenröllchen sind häufig gefragt.

Wird eine Absaugung immer in Kombination mit einer Straffung durchgeführt?

Bei jeder Fettabsaugung kommt es durch flächenhafte Vernarbungen auch zu einer gewissen Straffung der Haut. Moderne Fettabsaugungen begnügen sich aber nicht einfach mit der Entfernung der Fettpölsterchen, sondern streben die Remodellierung des gesamten Körpers hin zu einer harmonischen Figur an. Diese sogenannte Liposkulpturtechnik unterscheidet sich insofern von der klassischen Fettabsaugung, als neben reiner Entfernung von Fettpölsterchen auch Eigenfett zur Konturierung verwendet wird, um etwa die Umrisse der natürlichen Muskulatur zu betonen (Sixpack). Die dafür verwendeten Techniken sind mannigfaltig und haben sich in den letzten Jahren extrem weiterentwickelt.

Kann man Cellulite durch eine Fettabsaugung verbessern und ein allgemein glatteres Erscheinungsbild bekommen?

Cellulite ist leider eines der Probleme, zu denen es bis heute keine zufriedenstellende Lösung gibt. Da es sich dabei um eine konstitutionelle Problematik handelt, die besonders bei Frauen ein Problem darstellt, lässt es sich auch durch Sport und Ernährung nicht wirklich verbessern. Neuere Apparaturen berücksichtigen den Entstehungsmechanismus von Cellulite und können durch Durchtrennung von Bindegewebsbändern, welche die Löcher bewirken, eine Besserung erzielen. Durch spezielle Fettabsaugungstechniken kann es auch zu einer Besserung der Cellulite kommen, eine „komplette Heilung“ ist allerdings nicht möglich.

Ist eine Nachbehandlung bzw. eine zweite Absaugung unter Umständen notwendig? Wie ist es mit den Schmerzen nach der OP?

Da das Endergebnis einer Absaugung von vielen Faktoren wie Schrumpfung und ev. Anwachsen von injiziertem Fett abhängt, sind kleinere Korrekturen nach einer gewissen Zeit immer wieder sinnvoll. Schmerzen nach einer Fettabsaugung entsprechen in der Regel einem Muskelkater und sind eher gering. Das Tragen von Kompressionswäsche für einige Wochen nach der OP kann allerdings lästig sein, daher ist es anzuraten, Fettabsaugungen eher in der kühlen Jahreszeit durchzuführen.

Es war früher üblich, sich im Ausland kostengünstig einer Schönheitsoperation zu unterziehen, ist das immer noch so? Kommen Patienten zur Fehlerkorrektur zu Ihnen?

Schönheitsoperationen im Ausland sind heute nicht mehr so ein großes Thema, da der Preisunterschied kaum die Unannehmlichkeiten und Risiken einer langen Reise rechtfertigen. Da ich natürlich nur unzufriedenstellende Ergebnisse von auswärtig durchgeführten Operationen sehe, lässt sich die Qualität von Schönheitsoperationen im Ausland schwer beurteilen. Tatsache ist aber, dass bei Auftreten von Komplikationen der „Arzt um die Ecke“ sicher von Vorteil ist.

Alle Informationen über Artur Worseg und seine Privatklinik Währing unter www.worseg.at
Terminvereinbarung unter 0650/ 3287 337 , E-Mail: termine@worseg.at

Prim. Univ. Doz. Dr. Artur Worseg
Privatklinik Währing
Gerichtlich beeideter und zertifizierter Sachverständiger für plastische Chirurgie

Kreuzgasse 17-19
1180 Wien


Posten Sie Ihre Meinung