Sponsored Content

Startup tauscht E-Bikes gegen leere Hotelzimmer

Anfangs noch als Fortbewegungsmittel für Sportmuffel belächelt, haben sich E-Bikes zu einem Massenphänomen entwickelt.

Auch in Urlaubsgebieten trifft man immer häufiger auf die modernen Drahtesel. Grund dafür ist Greenstorm, ein junges Tiroler Start-up, das mit seinem innovativen Verleihkonzept dafür sorgt, dass Hotels ihren Gästen während des Aufenthalts die neuesten E-Bike-Modelle zur Verfügung stellen können. Das Besondere ist, dass die Hotels nicht für die E-Bikes bezahlen, denn das Start-up tauscht sie gegen leere Zimmer ein, die es anschließend in Form von Hotelgutscheinen zu Geld macht. Zusätzlich generiert Greenstorm Einnahmen durch den Verkauf gebrauchter E-Bikes, da es sie nach einer Saison von den Hotels zurückbekommt und fachmännisch gewartet und mit zwei Jahren Garantie über ein eigenes Händlernetzwerk an private Endkunden verkauft.

Da das Angebot bei den Gästen der rund 500 Partnerhotels gut ankommt, möchte Greenstorm innerhalb der nächsten drei Jahre nun noch weitere Hotels zum Nulltarif elektrisieren. Dafür braucht das Start-up zusätzliche E-Bikes, die es über die Crowdinvesting-Plattform CONDA finanzieren will. Auch hier ist es Greenstorm wichtig, dass alle Beteiligten profitieren. Darum erhält jeder, der das Start-up auf diesem Weg unterstützt, neben 8,88% Zinsen als zusätzliches Dankeschön ein gratis E-Bike für eine Saison. Rund um die besten Hotels in Deutschland, Österreich und der Schweiz werden dank Greenstorm also schon bald viele weitere E-Bikes für Bewegung und jede Menge Urlaubsspaß sorgen.


Posten Sie Ihre Meinung