Stiegl-Brauwelt

Straßentheater erobert Stadt und Land Salzburg

Das beliebte Straßentheater feiert Premiere in der Stiegl-Brauwelt und geht danach auf Tour durch die Gemeinden.

Auf dem Programm vom Salzburger Straßentheater der Salzburger Kulturvereinigung steht in diesem Jahr eine Gesellschaftskomödie von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patelliére. Am Freitag, 21. Juli, um 17 Uhr verwandelt sich der Sudhaushof in eine stimmungsvolle Freilichtbühne, bei Schlechtwetter dient das Braugewölbe der Stiegl-Brauwelt als Theaterbühne. Bei freiem Eintritt und freier Platzwahl wird qualitätsvolles Theater mit erstklassigen Schauspielern geboten.

Eine Gesellschaftskomödie von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière
Fassung für das Salzburger Straßentheater von Georg Clementi
Inszenierung: Georg Clementi
Ausstattung: Andreas Lungenschmid
Musik: Eric Lebeau
Schauspieler: Anja Clementi, Detlef Trippel, Susanne Seimel, Georg Clementi, Alex Linse und Eric Lebeau

„Der Vorname“ – eine witzige und scharfzüngige Komödie
Mitten in der schönsten Gartenparty verrät Vincent aus einer provokanten Laune heraus den geplanten Vornamen des neuen Stammhalters: "Adolf". Ein minimaler Auslöser mit maximalen Folgen, denn sofort kippt die Stimmung, und dieser geschichtlich äußerst vorbelastete Vorname bringt alle Fassaden des gepflegten, gemütlichen Miteinanders zum Einstürzen. Ein großes Lügengebäude aus Ideologien, selbstgefälligem Liberalismus und egoistischem Narzissmus kommt donnernd zu Fall. Ist dieses (Straßentheater-)Fest noch zu retten? Oder zumindest die Freundschaft und die Ehe? Ein grandioser Schlagabtausch, der im besten Sinne witzig und scharfzüngig, aber auch bitterböse und vor allem höchst amüsant ist! Nach der turbulenten Inszenierung von "Bezahlt wird nicht" in seinem ersten Jahr als künstlerischer Leiter, wird Georg Clementi heuer auch selbst eine Rolle auf der Wagenbühne übernehmen.

Qualitätvolles Theater
Georg Clementi, der in den 90er-Jahren als „Diener zweier Herren“ im Straßentheater brillierte, wird im zweiten Jahr seiner künstlerischen Leitung inszenieren. Der Liedermacher, Schauspieler und Regisseur wird gemeinsam mit Anja Clementi, Detlef Trippel, Susanne Seimel, Georg Clementi, Alex Linse und Eric Lebeau „auf den Brettern, die die Welt bedeuten“ spielen. Bühne und Ausstattung stammen von Andreas Lungenschmid. Das Ensemble zeichnet auch für die musikalische Begleitung verantwortlich. Neben der Premiere in der Stiegl-Brauwelt finden weitere 39 Vorstellungen bis einschließlich 13. August statt.

www.strassen.theater

Posten Sie Ihre Meinung