Jetzt ist es auch offiziell

VW bleibt größter Autobauer vor Toyota

Europas größter Autobauer konnte seine Spitzenplatzierung verteidigen.

Gute Nachricht für VW-Chef Matthias Müller (Bild): Die Krone als größter Autobauer der Welt hat  Toyota  erneut seinem Rivalen  Volkswagen  überlassen. Zwar konnten die Japaner den globalen Absatz im vergangenen Jahr um 2,1 Prozent auf 10,38 Millionen Autos erhöhen, wie Toyota am Dienstag mitteilte. Der Wolfsburger Rivale konnte jedoch 10,74 Millionen Fahrzeuge an Kunden in aller Welt verkaufen und damit so viele wie nie zuvor.

Thron verteidigt

Damit liegt VW das zweite Jahr in Folge vor dem japanischen Konkurrenten. Der deutsche Konzern hatte seinen globalen Absatz zum Vorjahr um 4,3 Prozent erhöht. Ende Dezember hatte der Toyota-Konzern, zu dem auch der Kleinwagenspezialist Daihatsu Motor und die Nutzfahrzeugtochter Hino Motors gehören, mitgeteilt, sich für das laufende Kalenderjahr einen Rekordabsatz von weltweit rund 10,5 Millionen Autos vorzunehmen.

>>>Nachlesen:  VW steckt 34 Mrd. Euro in Elektroautos

>>>Nachlesen:  VW lieferte über 1 Mio. Autos im Monat aus

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .