Wohnhaus- & Siedlungsbau

Baukosten legen in Österreich weiter zu

Wesentlich teurer als noch vor einem Jahr sind etwa Baustahl und Baustahlgitter.

Die Baukosten steigen ungebremst. Im März legten die Preise im Wohnhaus- und Siedlungsbau gegenüber dem Vorjahresmonat um 2,6 Prozent weiter zu, wie aus den aktuellen Daten der Statistik Austria vom Freitag hervorgeht.

Tiefbau

Auch im Tiefbau erhöhten sich die Baukosten - im Straßenbau um 2,1 Prozent, im Brückenbau um 3,3 Prozent und im Siedlungswasserbau um 1,8 Prozent.

Stahl als Preistreiber

Wesentlich teurer als noch vor einem Jahr sind etwa Baustahl und Baustahlgitter sowie Stahl, Bleche, Träger und sonstige chemische Produkte. Billiger wurden den Angaben zufolge nur wenige Produkte wie beispielsweise Betonrohre.

Posten Sie Ihre Meinung

Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.