"Tierkönig"-Gründer mischen Markt auf

Backworkshop für Tiere bis Hunde-Modenschau

Start-up muss nicht immer digital heißen: Philipp Mertl und Alexander Wolff haben heuer im Sommer die ersten drei "Tierkönig"-Filialen eröffnet.

Unser Kunde ist das Tier“, sagen Philipp Mertl (35) und Alexander Wolff  (34), die seit heuer im Sommer mit drei Tierkönig-Filialen in Wien den jährlich 600 Mio. Euro schweren Markt für Haustierbedarf auf­mischen. Die beiden Jungunternehmer wollen „etwas Besonderes anbieten, den Emotionen Rechnung tragen, die mit Haustieren verbunden sind“, sagt Mertl.  

Tierkönig bietet aktuell über 6.500 Futter- und Zubehörartikel für Hund, Katze, Vogel, Nagetier. Neben bekannten Marken sind das Produkte regionaler österreichischer Hersteller, Allergiker- und Diätfutter, rohes Bio-Futter. „Auch vegane Ernährung für Tiere ist inzwischen ein Thema“, so Wolff.  

Futter-Verkostung vor Ort und Zustell-Service

Was den beiden Handels-Quereinsteigern wichtig ist: „Der Einkauf soll zum Erlebnis werden – für Mensch und Tier.“ So gibt’s bei Tierkönig etwa einen Marktstand, wo Leckerli lose zu kaufen sind, und das „Test-aurant“ mit Futter zum Verkosten vor Ort. „Gut angenommen wird auch unser Zustellservice – binnen zwei Stunden in ganz Wien“, so Mertl – „ebenso wie der Abo-Service mit regelmäßiger Belieferung.“

Die Tierkönig-Gründer setzen auch auf Events: Das reicht vom Backworkshop für Hundekekse bis zur Vierbeiner-Modenschau. „Und wir arbeiten mit Experten wie Hundetrainerin Conny Sporrer oder Katzencoach Petra Ott zusammen.“ Es gibt Vorträge & Co. in den Filialen, mindestens eine Veranstaltung pro Woche.    

Ausbau auf 40 Filialen geplant

Mertl und Wolff kennen sich seit Jahren aus dem Freundeskreis, sind beide Tierliebhaber: „Aktuell haben wir beide aber keins – aus Zeitmangel.“ Drei Tierkönig-­Filialen haben sie  bisher eröffnet (im 5., 17. und 20. Wiener Bezirk), geplant ist der Ausbau auf 40 in den nächsten 3 bis 4 Jahren. „Und unser Mitarbeiterstand wird von jetzt 29 noch kräftig wachsen.“

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr insider-News