77 Prozent nutzen es bereits

Bezahlen mit Handy bei uns am Vormarsch

Österreicher setzen immer stärker auf kontaktlose Bezahlmöglichkeiten.

Laut der Digital-Payment-Studie von Visa nutzen bereits 77 Prozent der Österreicher mobile Endgeräte zum Einkaufen oder für die Erledigung von Bankgeschäften. "Entscheidend dafür, dass sich digitales Bezahlen immer mehr durchsetzt, ist die Sicherheit", sagt Visa-Österreich-Manager Kurt Tojner. Und dieses Sicherheitsgefühl steigt von Jahr zu Jahr: Das Vertrauen in digitale Bezahllösungen hat gegenüber dem Vorjahr um 33% zugenommen, bei den Millennials (Geburtsjahrgänge zwischen 1980 und 1999) sind es sogar 38%.
 

Banking-Apps

62% der Österreicher nutzen Banking-Apps. Bei den Jungen kontrollieren 72 %ihre Bankdetails mobil, 10% mehr als im Vorjahr. 43% der Millennials erledigen tägliche Einkäufe über ein mobiles Gerät, 55% bezahlen via Kontaktlosfunktion.
 

Starke Veränderung

"Das Bezahlverhalten der Konsumenten verändert sich stark", erläutert Tojner. "Das klassische Bezahlen an der Kassa im Geschäft haben wir vielleicht bald gar nicht mehr oder immer weniger." Neben dem Smartphone gibt's zunehmend weitere Lösungen fürs mobile Bezahlen, etwa integriert in Handschuhe, wie Visa es zuletzt bei den Olympischen Spielen erprobt hat.
 

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .