US-Zwillinge Cameron und Tyler Winklevoss

Das sind die ersten Bitcoin-Milliardäre

Höhenflug der Cyberwährung machte Winklevoss-Zwillinge zu Superreichen!

Bekannt wurde das Brüderpaar Cameron und Tyler Win­klevoss (36), weil sie Facebook-Boss Mark Zuckerberg wegen Ideenklau verklagten und von ihrem Studienfreund per Gerichtsvergleich 65 Millionen Euro kassierten.

Dieses Geld legten sie dann  wohl gut an: 2013 investierten sie 11 Millionen Dollar in Bitcoins – der Kurs stieg inzwischen von gut 70 auf fast 12.000 Dollar.

Die Bitcoins der Winklevoss-Zwillinge sind also inzwischen mindestens 1,8 Milliarden Dollar wert. Fraglich nur, wer ihnen die Bitcoins zu diesem Kurs abkauft.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .