US-Zwillinge Cameron und Tyler Winklevoss

Das sind die ersten Bitcoin-Milliardäre

Höhenflug der Cyberwährung machte Winklevoss-Zwillinge zu Superreichen!

Bekannt wurde das Brüderpaar Cameron und Tyler Win­klevoss (36), weil sie Facebook-Boss Mark Zuckerberg wegen Ideenklau verklagten und von ihrem Studienfreund per Gerichtsvergleich 65 Millionen Euro kassierten.

Dieses Geld legten sie dann  wohl gut an: 2013 investierten sie 11 Millionen Dollar in Bitcoins – der Kurs stieg inzwischen von gut 70 auf fast 12.000 Dollar.

Die Bitcoins der Winklevoss-Zwillinge sind also inzwischen mindestens 1,8 Milliarden Dollar wert. Fraglich nur, wer ihnen die Bitcoins zu diesem Kurs abkauft.

Posten Sie Ihre Meinung