Platz 12

Heinrich Schaller (RLB-OÖ)

Die Unternehmen sind optimistisch, Finanzierungen für Investitionen gefragt, sagt RLB-OÖ-Chef Schaller.

Business live: Die Konjunkturprognosen zeigen hinauf. Wie ist die Lage bei den Kunden?
Heinrich Schaller: Bei unseren Unternehmenskunden ist die Stimmung derzeit wirklich gut. Abzulesen ist das auch an den Investitionsfinanzierungen. Hier gibt es seit einigen Monaten ein starkes Interesse.

Business live: Raiffeisen Oberösterreich ist ein prominenter Player in der Finanzbranche der Region – wo liegen aktuell die Stärken?
Schaller: Wir begleiten Unternehmen sowohl bei ihren Aktivitäten vor Ort als auch bei ihren erfolgreichen Export- oder Auslandsprojekten. Wir tun dies mit maßgeschneiderten Finanzierungen, mit modernen Cash-Management-Lösungen, mit allen bei Auslandsgeschäften benötigten Dienstleistungen bis hin zur Strukturierung großvolumiger Finanzierungen oder zu Sonder­finanzierungsmodellen. Und wir unterstützen Unternehmen nicht nur mit Fremdkapital, sondern setzen auch Eigenkapital ein.

Business live: Auf welche Angebote setzt die RLB Oberösterreich in dieser Situation besonders?
Schaller: Um Chancen bestmöglich realisieren zu helfen, setzen wir auf maßgeschneiderte Lösungen. Durch die Alleinstellung im Beteiligungsbereich steht auch das Angebot unserer Private-Equity-­Gesellschaften besonders im Blickfeld. Bei Wachstums- und Sondersituationen können wir zusätzlich zu klassischen Finanzierungsformen auch Eigen- und Mezzaninkapital zur Verfügung stellen. Dafür verfügen die Beteiligungsgesellschaften von Raiffeisen OÖ aktuell über freie Investitionsmittel in Höhe von rund 100 Mio. Euro.

Posten Sie Ihre Meinung