Wegen Fußball

ARD versenkt die "Vorstadtweiber"

Dritte Staffel der "Vorstadtweiber" geht in dunkler Nacht unter.

Der DFB-Pokalkracher Leverkusen - Werder Bremen ging am Dienstag in die Verlängerung. Unter der Zusatz-Dosis Fußball litten die "Vorstadtweiber". Die Premiere der dritten Staffel bei der ARD fand damit tief in der Nacht statt.

Weiber erst zur Geisterstunde

Kurz vor Mitternacht durften die "Vorstadtweiber" ihr Intrigenspiel auch endlich wieder in Deutschland starten. Doch trotz der Verschiebung hielt "Das Erste" an der Ausstrahlung in Doppelfolgen fest. Die Folge: Episode 1 verzeichnete 0,99 Mio. Zuschauer und 9,7 Prozent Marktanteil (ab 23.54 Uhr), die zweite Folge ab 0.43 Uhr kam nur noch auf 520.000 Seher (8,4 Prozent MA).

Faschingsnarren gegen Vorstadtweiber

Auch die restlichen acht Episoden der dritten Staffel strahlt die ARD in Doppelfolgen aus. Start am 13. Februar ist aber bereits um 22.55 Uhr. Doch auch der Faschingsdienstag ist abgesehen vom Karneval in Deutschland kein quotenträchtiger Fernsehtag.

Posten Sie Ihre Meinung

Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.