Neues Übernahmeangebot

KTM-Chef will deutsche SHW AG kaufen

Ausbau der bestehenden Beteiligung auf über 75 Prozent geplant - Angebotspreis unverändert.

KTM -Chef Stefan Pierer (Bild) wird erneut ein freiwilliges Übernahmeangebot für den börsennotierten deutschen Autozulieferer SHW AG legen. Pierer ist bereits Hauptaktionär des Unternehmens. Das Erwerbsangebot an die SHW-Aktionäre diene dem strategischen Ausbau der bestehenden Beteiligung von 49,38 auf bis zu 75,1 Prozent, teilte die zur Pierer Industries AG zählende SHW Beteiligungs GmbH am Montag mit.

Pierer will den verbliebenen SHW-Aktionären erneut 35 Euro je Aktie bieten. Das Angebot soll am 29. März veröffentlicht werden.

Bis zu 1,66 Millionen Aktien

Bereits im Juni des Vorjahres bot Pierer im Zuge eines Übernahmeangebotes den SHW-Aktionären 35 Euro je Aktie. Damals hielt Pierer über die KTM Industries indirekt bereits 18,91 Prozent der SHW-Aktien. Das jetzige neuerliche Angebot umfasst bis zu 1,66 Millionen Aktien bzw. 25,72 Prozent der Anteile.

>>>Nachlesen:  KTM fährt Motorrad-Rekord ein

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .