17% mehr Bikes verkauft

KTM fährt Motorrad-Rekord ein

Motorradhersteller schaffte Dakar-Sieg, verkauft so viele Bikes wie nie, wächst weiter.

Der Motorradhersteller  KTM  von Stefan Pierer (Bild) fährt klar auf der Überholspur. Der Sieg vom österreichischen KTM-Werksfahrer  Matthias Walkner bei der legendären Rallye Dakar  ist bereits der 17. Dakar-Triumph auf KTM-Motorrädern in Serie - und auch im Unternehmen selbst könnte es nicht besser laufen, wie die jetzt veröffentlichten Zahlen für 2017 zeigen.
 
Im Vorjahr verkaufte die Innviertler Firma 238.334 Motorräder der Marken KTM und Husqvarna, das entspricht einer Steigerung um über 17 Prozent. Der Umsatz wuchs auf den Rekordwert von 1,53 Mrd. Euro.
 
>>>Nachlesen:  KTM mit neuem Umsatzrekord
 

180 Mio. Euro hat KTM 2017 investiert

 
Die Zahl der Mitarbeiter stieg von 5.069 auf 5.887. Pierer hat weiteres Wachstum im Visier. Bis 2022 sollen jährlich 400.000 Bikes verkauft werden. Pierers KTM ist auch an der Börse erfolgreich; der Marktwert des Konzerns liegt jetzt bei fast 1,6 Mrd. Euro.
 
 

Posten Sie Ihre Meinung

Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.