Ab Mittwoch gilt neue EU-Regel

250 Euro Strafe für knusprige Schnitzel!

EU-Regelungen gegen Acrylamid starten – Wiener Marktamt: „Keine Farbtafel“.

Jetzt die ist die Pommes-Polizei da: Kein Witz – die EU verbietet uns ab heute zu dunkle Pommes oder Schnitzel, weil sie gesundheitsschädlich sein sollen. Heißt: Lebensmittelhersteller, aber auch Wirte und Burger-Brater müssen ab heute die Bräunung beim Frittieren kontrollieren, damit kein krebserregendes Acrylamid entsteht. Der Brüsseler Pommes-Erlass gilt auch für Chips, Kaffee, Kekse und ähnliche Nahrungsmittel, die geröstet, gebacken oder frittiert werden.


Galgenfrist

Eine Bestrafung – Strafrahmen: 250 Euro! – wird es in den ersten zwei Monaten aber nicht geben, verspricht Alexander Hengl vom Wiener Marktamt ÖSTERREICH: „Wir werden auch nicht mit einer Farbtabelle herumlaufen.“ Der Acrylamidgehalt wird aber untersucht werden.

Posten Sie Ihre Meinung

Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.