Ab Mittwoch gilt neue EU-Regel

250 Euro Strafe für knusprige Schnitzel!

EU-Regelungen gegen Acrylamid starten – Wiener Marktamt: „Keine Farbtafel“.

Jetzt die ist die Pommes-Polizei da: Kein Witz – die EU verbietet uns ab heute zu dunkle Pommes oder Schnitzel, weil sie gesundheitsschädlich sein sollen. Heißt: Lebensmittelhersteller, aber auch Wirte und Burger-Brater müssen ab heute die Bräunung beim Frittieren kontrollieren, damit kein krebserregendes Acrylamid entsteht. Der Brüsseler Pommes-Erlass gilt auch für Chips, Kaffee, Kekse und ähnliche Nahrungsmittel, die geröstet, gebacken oder frittiert werden.


Galgenfrist

Eine Bestrafung – Strafrahmen: 250 Euro! – wird es in den ersten zwei Monaten aber nicht geben, verspricht Alexander Hengl vom Wiener Marktamt ÖSTERREICH: „Wir werden auch nicht mit einer Farbtabelle herumlaufen.“ Der Acrylamidgehalt wird aber untersucht werden.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .