Rekord-Saison

So viele Sommer-Urlauber wie nie in Österreich

Starker Zuwachs bei Feriengästen aus Deutschland, aber auch Comeback der Russen.

Sommerferien in Österreich sind gefragt wie nie: Zwischen Mai und August entspannten 17,25 Millionen Urlauber (+4,8 %) in unseren Bergen, an den Seen, bei Kultur und rot-weiß-roter Gemütlichkeit. Die Übernachtungen stiegen laut vorläufigen Zahlen der Statistik Austria um 3,2 Prozent auf 55,98 Millionen.

Es kamen um 6,2 Prozent (rund 306.900) mehr Deutsche, aber auch um rund 35 Prozent (28.400) mehr Russen. Die Zahl der Nächtigungen durch deutsche Touristen erhöhte sich gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 4 Prozent auf 20,56 Millionen, jene durch russische Urlauber um fast 30 Prozent auf rund 287.400.

Besonders starkes Plus in Kärnten und NÖ

Unter dem Strich legte die Zahl der Nächtigungen durch Touristen aus dem Ausland im bisherigen Sommerhalbjahr um 4,1 Prozent auf 39,62 Millionen zu und jene durch Urlauber aus dem Inland um 1,1 Prozent auf 16,36 Millionen. Besonders markante Zuwächse verbuchten Kärnten (plus 5,5 Prozent) und Niederösterreich (plus 5,3 Prozent). Mit weniger Übernachtungen mussten sich lediglich die Beherbergungsbetriebe im Burgenland zufriedengeben, mit einem leichten Minus von 0,6 Prozent.
 

Posten Sie Ihre Meinung