Die WESTbahn baut ihr Angebot aus

Wien-Salzburg im 30-Minuten-Takt

Sechs neue Stationen in Wien. Plus: Aktionstickets.

Die private WESTbahn feiert ihren 6. Geburtstag und macht  das Reisen zwischen Wien und Salzburg  durch die Verdichtung ihres Angebots noch attraktiver: Ab 10. Dezember fährt die WESTbahn nämlich im Halbstundentakt zwischen Wien und Salzburg.

Dafür wird es zwei Linien geben: Die WESTgreen fährt wie bisher ab Wien Westbahnhof, die WESTblue startet am Praterstern.

Sechs neue Stationen in Wien

Die neue Linie WESTblue beginnt am Praterstern und verläuft über Wien Mitte, Rennweg, Quartier Belvedere, Wien Hauptbahnhof (Bahnsteig 1-2 im Tiefgeschoß) und Meidling nach Westen. In St. Pölten, Amstetten, Linz, Wels, Attnang-Puchheim und Salzburg halten immer beide Linien. Von Wien Hütteldorf ist die Fahrzeit jeweils 7 Minuten kürzer als von Wien Westbahnhof. WESTgreen ermöglicht somit ab Dezember auf der Schiene die kürzeste Reisezeit von Wien nach St. Pölten (19 min) sowie nach Linz (1 h 6 min).

„Wir sehen dem Fahrplanwechsel mit großer Vorfreude entgegen. Nach nur sechs Betriebsjahren sind wir aus der österreichischen Schienenlandschaft nicht mehr wegzudenken – und nun können wir unseren Reisenden mit dem Halbstundentakt noch mehr Mobilität auf höchstem Niveau bieten", sagt WESTbahn-Chef Erich Forster.

Aktionstickets für den 10. Dezember um 6 Euro

Zum Fahrplanwechsel gibt es auch Aktionstickets: nämlich für jede Zugverbindung der Linie WESTblue 66 Eröffnungstickets zu 6 Euro am Tag des Fahrplanwechsels, also am Sonntag, 10. Dezember.. Sie sind ab 6. Dezember 2017 um 12.00 Uhr ausschließlich online auf westbahn.at erhältlich. Sie gelten für eine einfache Fahrt am 10. Dezember zwischen zwei beliebigen Halten auf der Linie WESTblue und sind zuggebunden.

Zusätzlich hat sich die Privatbahn entschlossen, zum Fahrplanwechsel keine preislichen Änderungen bei den bestehenden Tickets vorzunehmen. "Unsere Tarife bleiben zumindest bis Ende Februar 2018 unverändert.“ sagt WESTbahn-Manager Thomas Posch

Posten Sie Ihre Meinung