Mit Drive-in für Abholung

Billa hat jetzt Supermarkt der Zukunft

In der neuen Filiale gibt es zahlreiche Einkaufs-Innovationen.

Mit der Neueröffnung des Standorts in der Perfektastraße im 23. Wiener Bezirk zeigt BILLA jetzt den Supermarkt der Zukunft. Bei einem Lokalaugenschein konnte ÖSTERREICH sich von den wesentlichen Neuerungen in der ab heute offenen Filiale überzeugen.

Drive-in

Der neue BILLA ist der erste Supermarkt in Österreich mit einer Drivein-Station. Kunden können online bestellte Produkte bei der Filiale abholen. "Man fährt mit dem Auto zur Station, läutet, dann bringt ein Mitarbeiter die Ware direkt in den Kofferraum", erläutert BILLA-Vorstand Robert Nagele (Bild oben). Bestellungen bis 12 Uhr können am gleichen Tag abgeholt werden. Geplant ist, das Drive-in-Konzept nach diesem Pilotversuch weiter auszubauen.

© BILLA/REWE Erster Drive-in-Supermarkt

Snäckerei, Müslibar

Der neue BILLA setzt stark auf den Convenience-Trend, bietet mit der "Fein-Snäckerei" eine Auswahl an 160 Snacks und Getränken zum Genuss vor Ort oder Mitnehmen. Und erstmals gibt's eine Müslibar, an der Kunden ihre Wunsch-Mischung selbst zusammenstellen können.

© BILLA/REWE BILLA-Vorstände Robert Nagele (li.), Josef Siess vor neuer Müslibar

Elektronische Preisschilder

Der neue Supermarkt ist mit elektronischer Preisauszeichnung ausgerüstet: Es gibt neben den normalen 5 Self-Checkout-Kassen.

2 Millionen Euro investiert

Investiert hat BILLA in den Umbau der Filiale rund 2 Mio. Euro. 15 neue Jobs wurden geschaffen, in Summe hat der Standort jetzt 61 Mitarbeiter. "2018 sind weitere sechs Filialen in dieser Art geplant", so BILLA-Vorstand Josef Siess.

 

Posten Sie Ihre Meinung