Riesen-Run

Hunderte stürmen Nike-Store in Wien

Der Ansturm auf die Filiale legte gar die Mariahilferstraße lahm.

Die Mahü ist ab sofort um einen Shopping-Giganten reicher: Der amerikanische Sportartikelhersteller Nike eröffnete am Donnerstag im ehemaligen Slama-Haus einen 1.300 Quadratmeter großen Store. Samstagabend feierte Nike das Mega-Opening samt DJ-Sound vom DJane-Kollektiv Etepetete und DJ Mosaken – Hunderte Sportbegeisterte stürmten den neuen Flasgshipstore und warteten geduldig vor den Toren auf der Mahü, um einen ersten Blick auf den Shopping-Tempel zu ergattern.

 

 

walking dead massenpanik beim @nikevienna auf der #mahü

Ein Beitrag geteilt von Suspect (@suspect80) am

 

Der Ansturm kommt allerdings wenig überraschend. Jedes Jahr am 1. Adventsamstag ist der Run auf die Geschäfte groß. Sogar bis zu eine Million Geschenke-Shopper wurden heute in den Läden erwartet werden! Denn: Auch heuer wollen die Österreicher im Schnitt 370 Euro für ihre Liebsten ausgeben und jeder Dritte fängt genau jetzt mit dem Präsente-Shopping an. Die Details:

6,6 Mio. Österreicher wollen etwas verschenken

Laut KMU-Umfrage (1.000 Befragte ab 15 Jahren) wollen 6,6 Mio. Österreicher heuer Weihnachtsgeschenke für Verwandte und Freunde einkaufen. 29 % wollen ­gerade jetzt, in der ersten Dezemberhälfte, mit dem Shopping beginnen. 22 % waren sogar schon im November aktiv!

Für 43 % hat das Einkaufen von Weihnachtsgeschenken auch heuer wieder einen „sehr hohen“ oder „hohen“ Stellenwert. Nur 11 % kaufen gar keine Präsente.

Wir sind so spendabel wie zuletzt vor sechs Jahren

Laut Imas-Umfrage will jeder dritte Österreicher heuer vier bis sechs Personen beschenken, 2 % sogar gleich mehr als 15 Menschen etwas unter den Christbaum legen! Und das Schöne: 43 % machen die Weihnachtseinkäufe auch noch Spaß!

Auch was die geplanten Ausgaben angeht, sind wir heuer mit fast 400 Euro so spendabel wie zuletzt 2011, was auch auf die sehr gute Konjunkturlage in Österreich und die niedrige Arbeitslosigkeit zurückzuführen ist.

1,29 Mrd. Euro haben wir für Geschenke verplant

Schon jetzt rechnet der Einzelhandel mit 1,29 Milliarden Mehrumsatz im Dezember – ein Wert, der seit 2010 nicht mehr erreicht worden ist! „Jeder fünfte im Dezember umgesetzte Euro kann dem Weihnachts-Shopping zugerechnet werden“, sagte Wifo-Experte Jürgen Bierbaumer-Polly.

Am aller spendabelsten sind dabei übrigens Personen zwischen 50 und 59 Jahren, die heuer im Schnitt 440 Euro ausgeben wollen, gefolgt von Österreichern über 60 (430 Euro).

Posten Sie Ihre Meinung