1.200 neue Jobs in Österreich

Spar setzt seinen Erfolgslauf fort

Im Lebensmittelhandel in Österreich steigerte die Supermarktkette den Umsatz 2017 um 4,6 %.

Der Handelskonzern  SPAR  konnte 2017 das Rekordjahr 2016 noch einmal übertreffen. Den Umsatz im Lebensmittelhandel in Österreich steigerte SPAR im Vorjahr um 4,6 % auf 6,7 Mrd. Euro. "Damit sind wir zum 8. Mal in Folge Wachstumsführer im Bereich der Supermärkte", sagt SPAR-Chef Gerhard Drexel (Bild). 2017 investierte das Unternehmen 650 Mio. Euro, die Hälfte davon in Österreich, wo 82 Läden komplett erneuert und 35 Standorte neu eröffnet wurden. Allein in Österreich schuf SPAR 1.200 neue Jobs. 2018 sind Investitionen von 700 Mio. Euro geplant.
 
Im Ausland erzielte SPAR im Vorjahr ein Umsatzplus von 10 %, gepusht insbesondere durch die Komplettübernahme von Billa in Kroatien.
 
 

Interview mit Spar-Chef Drexel

ÖSTERREICH: Worauf ist das starke Umsatzwachstum bei SPAR zurückzuführen?
 
Gerhard Drexel: Unsere Eigenmarken wie Spar Natur pur oder Spar Premium machen viel aus. Der Umsatzanteil der Eigenmarken liegt bei über 40 %. Wir bringen ständig Innovationen, reagieren auf Kundenbedürfnisse, können Trends rasch aufgreifen.
 
ÖSTERREICH: Sie setzen auch stark auf gesundheitsbewusstes Einkaufen?
 
Drexel: Ja, etwa mit der Reduktion von Zucker in unseren Eigenmarken - diese Offensive setzen wir heuer bei Hunderten Artikeln fort. Und Palmöl ersetzen wir ganz konsequent.

(sea)

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .