Traditionsmarke "Omni-Biotic"

Powerfrau steckt hinter AllergoSan-Erfolg

Anita Frauwallner hat das bekannte Institut in Eigenregie aufgebaut.

Als Anita Frauwallner (Bild) vor über 25 Jahren begann, sich mit der Darmgesundheit und der Entwicklung von Probiotika zu beschäftigen, hätte niemand daran geglaubt, dass das Institut AllergoSan einmal zu den führenden Unternehmen in diesem Bereich zählen wird. Angefangen hat nämlich alles ganz klein: „In nur einem Raum waren damals Büro und Lager untergebracht, links der Schreibtisch, rechts die Packstation. Das Personal waren damals eine einzige Mitarbeiterin und ich“, erinnert Frauwallner an die (herausfordernde) Anfangszeit. Heute ist das Institut mit Sitz in Graz als österreichisches Zentrum der Mikrobiomforschung untrennbar mit der probiotischen Forschung und Therapie verbunden.

Innovationen

Die Basis für den Erfolg bilden Studien, die in Kooperation mit Kliniken durchgeführt und in wissenschaftlichen Journalen publiziert werden. Die Erkenntnisse aus der klinischen Forschung werden in Produkten der Traditionsmarke „Omni-Biotic“ vereint. Die Ergebnisse der Studien lassen aufhorchen: So wurde Omni-Biotic Hetox, geeignet zur diätetischen Behandlung von Leberfunktionsstörungen, im letzten Jahr mit dem renommierten Nicholas Hall OTC Marketing Award für das europaweit innovativste Produkt des Jahres ausgezeichnet. „Eine solche Auszeichnung ist eine internationale Anerkennung unseres Unternehmens und unserer Forschungsarbeit. Wir konnten bereits mehrfach zeigen, dass Darmbakterien unseren ganzen Organismus weit über den Verdauungstrakt hinaus positiv steuern können“, erklärt Frauwallner.

150 Mitarbeiter

Die Vision, dass man die Gesundheit über die Beeinflussung des Darms und insbesondere der nützlichen Darmbakterien positiv steuern kann, prägt seit jeher die Arbeit des Institut AllergoSan. Mit zunehmendem Erfolg wächst auch die Anzahl der Mitarbeiter. „Wir sind mittlerweile auf 150 Team-Mitglieder angewachsen. Eine große Familie, die einen ganzheitlichen Ansatz verfolgt, der darauf abzielt, das gesundheitliche Fundament des Menschen zu stärken, noch bevor Krankheiten entstehen“, ergänzt Frauwallner. Als pharmazeutischer Betrieb ist das Institut ein international erfolgreicher Player: „Wir wachsen nach wie vor, und die hohe Qualität unserer Produkte ist mittlerweile in über 10 Ländern stark gefragt“, so die Powerfrau. Weltweit bekannt ist das Unternehmen auch für seine Erfolge in der Forschung: „Zur Zeit laufen rund 40 verschiedene Studien in Kooperation mit international renommierten Universitätskliniken“, so die Unternehmensgründerin.

Charity

Auch das Engagement für den guten Zweck ist Anita Frauwallner ein großes Anliegen: Deshalb bringt das Institut AllergoSan passend zur Urlaubszeit Omni-Biotic Reise in einer Sonderedition auf den Markt. Noch bis Mitte August 2018 wird für jede verkaufte Packung mit Schleife an die „Selbsthilfe Darmkrebs“ gespendet – auch, um die öffentliche Aufmerksamkeit für diese Initiative zu steigern, denn sie unterstützt Patienten, die durch ihre Krebserkrankung in Not geraten sind. „Wir haben in den letzten Jahren so viel Unterstützung und positive Rückmeldungen zu unserer Arbeit erhalten – von Forschern wie Kunden. Dafür möchten wir etwas zurückgeben“, unterstreicht Frauwallner ihr karitatives Engagement im Gesundheitsbereich.

Externer Link

www.omni-biotic.com

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .