IAC hat iTranslate gekauft

Tinder-Mutter übernimmt Grazer Start-up

Übersetzungs-Software wurde in zehn Jahren mehr als 80 Millionen Mal heruntergeladen.

Das Grazer Start-up iTranslate, das mit seiner Übersetzungs-Software weltweit erfolgreich ist, wurde Mitte März an IAC Applications, eine Sparte des Medien- und Internetunternehmens IAC (Inter Active Corp), verkauft. Zu IAC gehören unter anderem Tinder, Vimeo und MyHammer. Der Standort in Graz soll personell aufgestockt werden, sagte Pressesprecher Thomas Reiter auf APA-Anfrage.

Über 80 Millionen Downloads

Die vier Gründer Alexander Marktl (CEO), Andreas Dolinsek (CTO), Gunther Marktl und Richard Marktl hatten vor zehn Jahren ihr Studium angebrochen, um die App als eine der weltweit ersten 1.000 Apps im Apple-App-Store einzuführen. iTranslate ist mit über 80 Millionen Downloads die führende mobile Übersetzungs-App, die über mehr als 100 Sprachen verfügt.

Weitere Apps geplant

In Graz wird man sich in Zukunft nicht nur um iTranslate, sondern auch um andere Apps kümmern. Geplant ist daher, weitere Mitarbeiter einzustellen. Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart. Brancheninsider schätzen, dass es sich um eine Summe zwischen 50 und 100 Mill. Euro gehandelt haben dürfte.

Posten Sie Ihre Meinung

Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.