Lufthansa-Tochter

AUA wächst weiter zweistellig

Viertes zweistelliges Monatsplus in Folge - Im März 13,2 Prozent mehr Passagiere.

Die AUA wächst nach den Pleiten von Air Berlin und Niki weiter stark. Im März 2018 beförderte die Lufthansa-Tochter um 13,2 Prozent mehr Passagiere als noch vor einem Jahr. Es ist das vierte zweistellige Monatsplus in Folge. Konkret hat die AUA im März rund eine Million Fluggäste gezählt.

75,1 Prozent Auslastung

Die Auslastung der Flüge lag im Durchschnitt bei 75,1 Prozent, was einem Plus von sechs Prozentpunkten entspricht. Die Anzahl der Flüge wurde um vier Prozent auf 11.773 erhöht. Vor allem die Flüge innerhalb Europas wurden aufgestockt. "Wir haben im ersten Quartal im Schnitt rund 28.000 Passagiere auf rund 348 Flügen pro Tag befördert. Damit befinden wir uns weiterhin im Steigflug", erklärte Vorstand Andreas Otto (Bild).

>>>Nachlesen:  AUA mit bisher höchstem Betriebsgewinn

Posten Sie Ihre Meinung

Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.