Rekord-Sommer!

21 Millionen urlauben in Österreich

Österreich ist Touristenmagnet: Schon mehr als 21 Millionen Gäste. Sommer-Tourismus boomt.

Österreich boomt: So viele Touristen wie nie wollen hierzulande urlauben. Mehr als 75 Millionen Nächtigungen bedeuten einen neuen ­absoluten Tourismus-Rekord. Das ist ein Plus von fast 5 Prozent gegenüber dem ebenfalls schon sehr guten vergangenen Jahr. Insgesamt konnten Hotels und Privatunterkünfte 21 Millionen Gäste willkommen heißen. In der Sommervorsaison (Mai und Juni) waren es 7 Millionen Gäste – auch das ein neuer Rekord. Österreich ist auch als Sommerreiseziel immer beliebter.

➜ Gästerekorde Und heiße Monate kommen noch

Zuwachs. „Trotz des hervorragenden letzten Jahres haben wir noch einmal Zuwächse“, sagt Barbara Tschöscher von der Kärnten Werbung. Das vergangene Jahr war in Kärnten auch schon Rekordjahr – erstmals wurde dort die Marke von 3 Millionen Gästen geknackt. In diesem Jahr sind es schon beinahe 6 Prozent mehr Gäste. Und die heißen Sommermonate Juli und August sind da noch gar nicht dabei. „Auch da ist die Buchungslage gut“, sagt Tschöscher.

➜ Am beliebtesten Tirol vor Salzburg und Wien

Bundesländer. Beliebtestes Reiseziel bleibt Tirol mit mehr als einem Drittel aller Näch­tigungen. Schon im ersten Halbjahr wurde die Marke von 6 Millionen Gästen geknackt. „Das sind im historischen Vergleich neue Rekordwerte“, so Florian Neuner von der Tirol Werbung zu ÖSTERREICH. Dahinter folgen Salzburg mit 4 Millionen Gästen und Wien. 3,3 Millionen besuchten die Hauptstadt.

➜ Auslandsgäste Deutsche eifrigste Urlauber

Beliebt. Bei Gästen aus dem Ausland ist Österreich besonders beliebt: Fast drei Viertel aller Touristen im ersten Halbjahr kamen aus anderen Ländern. Die Deutschen sind die mit Abstand eifrigsten Österreich-Urlauber: 29 Millionen Nächtigungen buchten sie im ersten Halbjahr bei uns, ein Plus von mehr als 6 Prozent. Mit weitem Abstand dahinter folgen Niederländer (6 Millionen Nächtigungen), Gäste aus der Schweiz und Liechtenstein (2,5 Mio.) sowie Briten (2,3 Mio.).

© Symbolbild/Getty Images

➜ Touristenmagnet Österreich wird neues Ibiza

Zukunft. Und „dank“ des Klimawandels wird Österreich in Zukunft ein noch stärkerer Touristenmagnet. „Bald wird es am Mittelmeer so heiß sein, dass man dort nicht mehr ­hinfahren möchte“, sagt der deutsche Klimaforscher Mojib Latif. „Österreich könnte das neue Ibiza werden.“

Hotels jubeln: Österreich ist ausgebucht

Der Tourismus boomt: Nie zuvor begrüßten Österreichs Beherbergungsstätten so viele Gäste. Österreichweit sind in der nächsten Woche 88 % der Zimmer ausgebucht, Touristen-Hotspots sind praktisch ausgebucht: Im Salzkammergut sind 98 % belegt, am Neusiedler See 95 % und am Wörthersee 93 %.

Umfrage: Viele verbringen Ferien auf "Balkonien"

Der vielgeschmähte Urlaub auf „Balkonien“ steht bei vielen Österreichern hoch im Kurs. In der neuesten ÖSTERREICH-Umfrage von dieser Woche gaben 39 Prozent der Befragten an, im Sommer nicht wegzufahren, sondern zu Hause bleiben zu wollen.

61 Prozent der Österreicher nutzen die Sommermonate für einen Urlaub. Das beliebteste Reiseziel dabei: Österreich. 28 Prozent wollen ihren Urlaub hier verbringen. Dahinter folgen Kroatien (18 Prozent), Italien (15 Prozent) und Spanien (5 Prozent).

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .