Quartalszahlen

Autobauer Tesla verdoppelt seinen Umsatz

Tesla hat seine Umsatz mehr als verdoppelt, Erlöse stiegen um rund 120 Prozent, auch Verlust nimmt zu.

Der Elektroautobauer Tesla hat die Erwartungen im zweiten Quartal übertroffen und liegt bei der Produktion des Model 3 im Plan. Verglichen mit dem Vorjahreswert sprangen die Erlöse um rund 120 Prozent auf 2,8 Milliarden Dollar (2,4 Mrd. Euro) in die Höhe, wie der Konzern von Tech-Milliardär Elon Musk am Mittwoch nach US-Börsenschluss mitteilte.


Auch Verlust stieg

Der Verlust nahm zwar von 293 auf 336 Millionen Dollar zu, fiel damit aber dennoch deutlich geringer aus als angenommen. Bei Anlegern kamen die Zahlen gut an, die Aktie stieg nachbörslich zunächst um über vier Prozent.

Tesla hatte zuletzt hohe Ausgaben wegen des Produktionsstarts des Model 3, seines ersten Elektroautos für den Massenmarkt. Erst am Freitag waren die ersten 30 Exemplare an Käufer übergeben worden. In einem Brief an die Aktionäre verkündete Firmenchef Musk nun, dass Tesla auf Kurs sei, alle zuvor ausgegebenen Ziele bei der Fertigung des Model 3 zu erreichen.

Produktion soll steigen

Tesla will seine Produktion ab 2018 inklusive der Luxuswagen Model S und Model X auf 500.000 Autos pro Jahr erhöhen. Für 2020 wird die Millionenmarke angepeilt. Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr rollten lediglich rund 84.000 Wagen vom Band.
 

Posten Sie Ihre Meinung