Neue Wege

Coca-Cola will Alkopop auf Markt bringen

Damit würde der Konzern eine 130 Jahre alte Tradition brechen.

Coca Cola ist für viele DER Inbegriff eines Erfrischungsgetränks. Doch nun plant der Mega-Konzern eine Neuerung und bricht damit mit einer 130 Jahre langen Tradition. Wie die britische „The Sun“ berichtet, soll ein Alkopop von Coca Cola auf den Markt kommen.

Die alkoholische Basis dafür soll das japanische Traditionsgetränk Shochu sein, viele sprechen davon auch als "japanischer Wodka". Allerdings gibt es einen Wehrmutstropfen. Wer den alkoholischen Softdrink probieren wollte, muss wohl in eine Reise nach Japan investieren. Denn anfangs soll das neue Getränk nur dort verkauft werden. Der hiesige Markt würde sich dafür anbieten. Dort gibt es nämlich bereits Getränke auf Shochu-Basis, die "Chuhai" genannt werden. Meistens haben die japanischen Alkopops zwischen drei und acht Prozent.

„Wir haben in der Alkopopbranche noch nicht experimentiert, aber es ist ein Beispiel dafür, dass wir auch neue Möglichkeiten außerhalb unseres Kerngeschäfts suchen“, sagt der Chef von Coca Cola in Japan Jorge Garduño. Das Getränk soll noch in diesem Jahr in Japan zum Verkauf angeboten werden.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .