2 Nationen gehen aber leer aus

4.000 Galaxy Note 8 für Olympia-Starter

Samsung schenkt (fast) allen Teilnehmern eine Sonderedition des Top-Smartphones.

Samsung  ist Südkoreas wichtigster Konzern. Kein Wunder, dass es sich der Elektronikriese nicht nehmen lässt, die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang zu sponsern. Für die Teilnehmer hat sich Samsung dabei etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Der Konzern hat rund 4.000 Smartphones seiner aktuellen Flaggschiff-Modellreihe  Galaxy Note 8  in einer Sonderedition für Sportler und Funktionäre zur Verfügung gestellt. Wert je Stück: mindestens 800 Euro!

>>>Nachlesen:  Samsung Galaxy Note 8 im oe24-Test

Zwei Länder bleiben außen vor

Die Teilnehmer von zwei Nationen können sich über das großzügige Präsent aber nicht freuen. Bei der Verteilung von Gratis-Smartphones müssen die Sportler aus Nordkorea und dem Iran aufgrund der UNO-Sanktionen gegen beide Länder nämlich aussetzen. Das teilte das Organisationskomitee mit. Das IOC hat die Organisatoren angewiesen, den Nordkoreanern die Smartphones zwar für die Zeit der Spiele zu überlassen, vor der Rückreise müssten die Gäste die Telefone aber wieder abgeben. 

>>>Nachlesen:  Fotos zeigen Galaxy S9 in voller Pracht

Startschuss gefallen

Die Olympischen Spiele in Pyeongchang wurden am Freitag  feierlich eröffnet . Mittlerweile kämpfen die Athleten um die ersten Medaillen.

Posten Sie Ihre Meinung

Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.