Verbesserung für Abo-Kunden

Darauf haben Netflix-, Amazon- & Spotify-Nutzer gewartet

Künftig können die User ihre Dienste überall im vollen Umfang genießen.

Das EU-Parlament macht bei seinen Plänen, die Nutzung von kostenpflichtigen Streaming-Diensten bei Auslandsreisen ohne Einschränkungen zu ermöglichen , ernst. Eine entsprechende Verordnung steht unmittelbar vor der Verabschiedung. "EU-Bürger müssen im Urlaub oder auf Geschäftsreisen bald nicht mehr auf ihre Lieblingsserien oder Sport-Liveübertragungen verzichten", sagt der ÖVP-Europaabgeordnete Heinz K. Becker. "Denn Anbieter kostenpflichtiger Onlinedienste wie Amazon Prime, Netflix, Sky oder Spotify werden gesetzlich verpflichtet, die volle grenzüberschreitende Portabilität der abonnierten Inhalte sicherzustellen."

>>>Nachlesen: Netflix, Spotify & Co. bald im EU-Ausland nutzbar

Streamen wie im Heimatland

Laut den aktuellen Plänen soll es spätestens zum Osterurlaub 2018 soweit sein. Denn so ist es in der Umsetzungsfrist der Verordnung, die das EU-Parlament am Donnerstag (18. Mai) verabschiedet, vorgesehen. Ab dem Inkrafttreten der Umsetzung gilt das neue EU-Gesetz direkt in jedem Mitgliedstaat und alle Nutzer dürfen EU-weit auf ihr Abo bei Netflix und Co. zugreifen - so als wären sie zu Hause. Das stärke den Binnenmarkt und bringe den EU-Bürgern einen unmittelbar sichtbaren Nutzen. Als Vorbild dient hier das ab Mitte Juni 2017 gültige Roaming-Aus .

>>>Nachlesen: EU vereinbart Abbau von Geoblocking

Hier greift die Verordnung nicht

Nicht in die Pflicht genommen werden dagegen kostenlose Streaming-Dienste, wie die TVtheken der öffentlichen und privaten Rundfunkunternehmen. Diesen stehe es jedoch offen, sich freiwillig anzuschließen. Ebenfalls nicht von der neuen EU-Verordnung betroffen ist der grenzüberschreitende Zugriff auf Streaming-Dienste von anderen EU-Ländern. Wer in Österreich wohnt, kann also weiterhin kein Netflix-Abo in Deutschland abonnieren. "Dieser nächste Schritt muss gesondert geregelt werden", sagt Becker. Die Verhandlungen über die Lockerung des Geoblockings in der EU sind aber, wie berichtet, bereits angelaufen. Unter Geoblocking versteht man die technische Sperre von Inhalten entlang der Grenzen von Ländern oder Regionen.

>>>Nachlesen: Roaming-Aus nahm letzte Hürde

Posten Sie Ihre Meinung