Jetzt also doch

Facebook bringt einen "Dislike"-Button

Aktuell wird die Funktion im Messenger für iOS getestet.

Was bisher laut Facebook-Chef Mark Zuckerberg als undenkbar galt, scheint nun Realität zu werden. Das soziale Netzwerk will offenbar doch einen „Dislike“- bzw. „Gefällt-mir-nicht“-Button einführen. Die Funktion wird derzeit in einer Beta-Version der Messenger-App für das iPhone getestet.

Reaktion auf Chatnachrichten

Gegenüber Techcrunch hat Facebook den Test bereits offiziell bestätigt. Ausgewählte Nutzer können im Chat – ganz ähnlich wie bei Postings – auf Nachrichten mit Emojis reagieren. Dabei steht neben dem „Gefällt-mir“-Button und den bekannten Emojis ("wütend", "traurig", "erstaunt“, etc.) auch ein „Dislike“-Button zur Verfügung. Das funktioniert auch in Gruppenchats. Im Messenger sieht Facebook offenbar keine Gefahr in dem Symbol.

© Screenshot: TechCrunch (c) Techcrunch

Einfaches „Nein“

Im Newsfeed wurde der „Gefällt-mir-nicht“-Button nicht eingeführt, weil er laut Zuckerberg für Mobbing, Beleidigung und Diffamierung verwendet werden könnte. Bei privaten Chats sieht Facebook einen Klick auf das „Daumen-nach-unten“-Symbol eher als ein kurzes „Nein“. So sollen die Nutzer schneller auf Vorschläge ihres Chatpartners antworten können.

Verfügbarkeit

Wann und ob der „Dislike“-Button im Facebook-Messenger für alle Nutzer freigeschaltet wird, entscheidet das Netzwerk nach der Testphase. Falls Zuckerberg und Co. mit dem Ergebnis zufrieden sind, könnte das Feature schon bald weltweit ausgerollt werden. Dann aber nicht nur in der iOS-, sondern auch in der Android- und Windows-Version.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .