Mysteriöse Botschaft

Geheim-Code bei Nintendo-Konsole entdeckt

Eigentlich wollten die Hacker auf der NES Classic Mini nur neue Spiele installieren.

Dass sich Software-Entwickler großer Unternehmen immer wieder einen Spaß erlauben, ist nicht neu. Viele dieser sogenannten Easter Eggs kommen bei den Nutzern hervorragend an. Natürlich nur dann, wenn sie auch entdeckt werden. Nun war es wieder einmal soweit. Konkret sind Besitzer der neuen Nintendo NES Classic Mini auf eine geheime Botschaft gestoßen. Zum Vorschein kam sie aber erst, als sie die Konsole knacken wollten.

Versteckte Botschaft im Quellcode

Wie berichtet, liefert Nintendo seine Retro-Konsole mit 30 vorinstallierten Spielen aus. Japanischen Nutzern war das aber zu wenig. Sie wollten das Gerät knacken, um weitere Games installieren zu können. Ein Nintendo-Entwickler hatte sich jedoch bereits im Vorfeld auf einen solchen Angriff eingestellt. Als die findigen User die Classic Mini hacken wollten, kam eine Botschaft im Quellcode zum Vorschein. In dieser wurden sie aufgefordert, bitte nichts kaputt zu machen.

"Hanafuda Captain"

Doch damit noch nicht genug. Unterschrieben ist Botschaft vom "Hanafuda Captain". Nintendo-Fans der ersten Stunde können mit dem Namen natürlich etwas anfangen. Bei der Unterschrift handelt es sich um eine Anspielung auf die legendären Hanafuda-Karten, die Nintendo kurz nach der Gründung verkaufte.

Via Twitter haben die japanischen Hacker ihre Entdeckung publik gemacht: © Twitter

Posten Sie Ihre Meinung