Zettel durch Ausgabeschlitz

Techniker steckte in Bankomat fest – So genial holte er Hilfe

Einsatzkräfte glaubten bei dem kuriosen Zwischenfall zunächst an einen Streich.

Im US-Bundesstaat Texas hat sich nun ein Zwischenfall ereignet, der stark an einen Sketch aus einer Comedy-Show erinnert. Konkret ist ein IT-Servicetechniker bei Wartungsarbeiten an einem Bankomat in dem Gerät stecken geblieben. Offenbar hatte sich die hintere Tür, über die er in das Gerät gestiegen ist, selbstständig geschlossen. Da er sein Smartphone im Auto liegen gelassen hatte, konnte er auch keine Hilfe rufen. Doch dann hatte er eine Idee, die einen Bankkunden glauben ließ, im falschen Film gelandet zu sein.

Hilfskräfte dachten an Lausbubenscherz

Wie die BBC berichtet, fand der verdutzte Kunde im Ausgabeschlitz statt seiner Quittung einen handgeschriebenen Zettel. Darauf stand „Bitte helfen Sie mir. Ich stecke hier fest und habe kein Handy dabei. Rufen Sie meinen Chef an.“ Weiters war noch die Telefonnummer des Chefs angefügt. Der Bankkunde verständigte trotz seiner Zweifel an der Echtheit die Polizei. Auch die Cops glaubten zunächst an einen Lausbubenstreich und dass der Zettel von außen in den Ausgabeschlitz gegeben wurde. Doch als sie die Stimme des IT-Technikers aus dem Bankomat hörten, war es mit den Zweifeln vorbei.

Zwei Stunden ausgeharrt

Sie holten den Techniker unversehrt aus dem Geldautomaten. Dieser steckte laut eigenen Angaben rund zwei Stunden in dem Gerät fest. Im Netz sorgt der kuriose Zwischenfall bereits weltweit für Erheiterung.

>>>Nachlesen: Preisschild zeigt, wie unfassbar teuer Druckertinte ist

>>>Nachlesen: Hacker spielten Pornos am Haubtbahnhof ab

>>>Nachlesen: Security zerrt geplatztes Pokémon von Bühne

Posten Sie Ihre Meinung