Panne weist Literpreis aus

Preisschild zeigt, wie teuer Druckertinte ist

Durch einen interen Fehler wurden die unfassbaren Kosten angezeigt.

Dass vor allem Original-Druckerpatronen nicht gerade günstig sind, wird mittlerweile so ziemlich jeder mitbekommen haben, der einen Tintenstrahldrucker hat. Doch wie teuer diese Flüssigkeit tatsächlich ist, dürfte nicht jedem klar sein. Denn in den (teuren) Patronen stecken immer nur einige Milliliter. Doch nun hat ein Media Markt in Deutschland den Literpreis ans Preisschild geschrieben – ähnlich wie wir das von Lebensmittel kennen. Beim Anblick dürften viele Verbraucher ihren Augen kaum glauben:

© Paul F. Hillmann / @Deppenklatsche (c) Paul F. Hillmann (@Deppenklatsche)

8.000 Euro (!) pro Liter

Der Twitter-Nutzer Paul F. Hillmann (@Deppenklatsche) hat das Preisschild fotografiert und via Twitter veröffentlicht. Dabei zeigt sich, dass der Literpreis der Tinte bei dieser Epson-Patrone um 40 Euro unfassbare 7.998 Euro beträgt. Da können viele teure Champagner nicht mithalten. Fast 8.000 Euro pro Liter ist schon eine Ansage.

Preis bestätigt

Dass es sich dabei um keinen Fehler handelt, wurde Hillmann von einem Media Markt bestätigt, berichtet Golem. Allerdings war diese Preisauszeichnung offenbar nicht so geplant. Ein Mitarbeiter dürfte eine falsche Preisschild-Vorlage verwendet haben, die nicht für Druckerpatronen gedacht war. Die Literpreisangabe stimmt aber dennoch und zeigt auf, wie teuer das “schwarze Gold” tatsächlich ist.

Da ist es dann auch kein Wunder, wenn viele Druckerbesitzer zu Nachfüllsets oder Drittanbieter-Patronen greifen. Hier ist der Literpreis zwar auch nicht ohne, dennoch kann man viel Geld sparen.

Posten Sie Ihre Meinung