"Guardians of the Galaxy"-Regisseur

Retro-Musikvideo mit Hasselhoff erobert YouTube

Clip des Star-Regisseurs strotzt nur so vor trashigen Videoeffekten.

Drei Monate nach dem Kinostart von "Guardians of the Galaxy Vol. 2" hat Regisseur James Gunn ein ulkiges Retro-Musikvideo für den Discosong "Inferno" online gestellt. Neben "Baywatch"-Star David Hasselhoff, der den Song aus dem Filmabspann singt, wirken Gunn selbst sowie Darsteller des Films wie Chris Pratt, Zoe Soldana und Dave Bautista sowie Marvel-Ikone Stan Lee mit. Das Video entwickelte sich zum totalen YouTube-Hit. Mittlerweile hat es bereits über 2,57 Millionen Aufrufe.

Clip strotzt vor trashigen Videoeffekten

"Inferno" der fiktiven Band The Sneepers findet sich auf dem Soundtrack der Fortsetzung des Überraschungserfolgs "Guardians of the Galaxy" (2014). TV-Shows der späten 70er- und frühen 80er-Jahre nachempfindend, strotzt der dazugehörige Clip vor trashigen Videoeffekten, kitschiger Kulisse und glitzernden Kostümen. Anlass für den Clip ist die baldige Veröffentlichung des Films auf DVD/Blu-ray und online.

Posten Sie Ihre Meinung