Wird auf der IFA deutlich

Smartphones vertreiben Digicams & Navis

Auch der Absatz von Spielkonsolen leidet unter dem Multimedia-Handy-Boom.

Der Boom bei Smartphones lässt den restlichen Markt für Unterhaltungselektronik schrumpfen. "Das Smartphone ist so lebendig wie nie", sagte Bitkom-Experte Timm Lutter auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin. Dank immer neuer Funktionen ersetze es zunehmend Navigationsgeräte, Spielekonsolen und Digitalkameras. Die große Messe geht noch bis zum 7. September.

Günstigere Geräte drücken auf Umsatz

Bei den Smartphones rechnen die deutschen Experten für 2016 mit einem weiteren Absatzrekord von fast 28 Millionen verkauften Geräten in Deutschland, nach gut 26 Millionen im Vorjahr. Allerdings dürfte der Umsatz mit den Alleskönner-Telefonen wegen sinkender Preise um 1,5 Prozent auf 10,43 Mrd. Euro schrumpfen. Wie Lutter weiter ausführte, nutzen 76 Prozent der Deutschen inzwischen ein internetfähiges Telefon, unter den 14- bis 29-Jährigen sind es 95 Prozent. "Unter 30 geht nichts ohne Smartphone."

Sportliche Großereignisse pushen TV-Absatz

Bei der Unterhaltungselektronik entfällt der größte Anteil vom Umsatz (43 Prozent) laut Bitkom auf den Verkauf von Flachbildschirmfernsehern, die vor allem dank der großen Sportereignisse Fußball-Europameisterschaft und Olympische Spiele in diesem Jahr besonders gefragt sind. "Die Konsumenten haben ein Bedürfnis, größere und qualitativ hochwertigere Fernseher zu kaufen", sagte Lutter.

Trend geht hin zum Streaming

Auch die Einführung des HD-Nachfolgestandards UHD , bei dem die Bilder auf der Mattscheibe ganz besonders detailreich sind, kurble die Nachfrage an. Allerdings gehöre die Zukunft bei Bewegtbildern dem Videostreaming, also dem Abspielen von Filmen oder Clips auf dem Handy, Tablet oder anderen mobilen Kanälen. Der Fernseher sei damit "nur noch einer unter vielen", der besonders gern bei Sport-Übertragungen genutzt werde.

© APA/AFP/TOBIAS SCHWARZ

IFA 2016 - Messerundgang

Die neuesten Smartphones wie etwa das Samsung Galaxy Note 7 zählen auch auf der IFA 2016 zu den Publikumsmagneten. Auch...

© APA/AFP/TOBIAS SCHWARZ

IFA 2016 - Messerundgang

...sehen die intelligenten Uhren richtig gut aus.

© APA/AFP/TOBIAS SCHWARZ

IFA 2016 - Messerundgang

...vor allem OLED-Geräte mit HDR-Unterstützung die Massen anlocken.

© APA/AFP/TOBIAS SCHWARZ

IFA 2016 - Messerundgang

...Virtual Reality gerüstet. Deshalb legt die IFA 2016 auch einen großen Schwerpunkt auf die VR-Technologie. Die Veranstalter...

© APA/AFP/JOHN MACDOUGALL

IFA 2016 - Messerundgang

...haben deshalb heuer erstmals sogar die Ausstellungsfläche um einen weiteren Bereich zusätzlich zu den Messehallen unter dem Funkturm erweitert.

© APA/AFP/TOBIAS SCHWARZ

IFA 2016 - Messerundgang

...Staubsauger, die das Putzen zur Freude machen sollen, bis hin zu...

© APA/AFP/TOBIAS SCHWARZ

IFA 2016 - Messerundgang

...Kaffeemaschinen, die sich an die Wünsche ihrer Nutzer anpassen.

© APA/AFP/TOBIAS SCHWARZ

IFA 2016 - Messerundgang

Die Veranstalter haben das riesige Messegelände (Fläche von rund 158.000 Quadratmetern) komplett mit WLAN ausgestattet. Besucher können also ohne Roaming-Ängste darauf los surfen.

© APA/AFP/JOHN MACDOUGALL

IFA 2016 - Messerundgang

Am Freitag (2. September) öffnet die IFA auch für das Publikum und geht noch bis zum 7. September. Im vergangenen Jahr zog die Messe insgesamt 240.000 Besucher binnen sechs Tagen an.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .