„Falsche“ Tochter markiert

Trump blamiert sich mit Twitter-Panne

Dem designierten US-Präsident ist ein peinlicher Fauxpas unterlaufen.

Obwohl viele seiner Tweets bereits für Kopfschütteln sorgten, will Donald Trump auch als US-Präsident den Kurznachrichtendienst Twitter als für ihn bestens geeignetes Kommunikationsmittel nutzen. Er finde es sehr akkurat, sagte der designierte US-Präsident in New York in einem Interview der Londoner "Times". Doch während er bisher vor allem mit seinen getwitterten Inhalten für Aufsehen sorgte, ist ihm nun ein technischer Fehler unterlaufen.

"Falsche" Tochter markiert

So twitterte Trump nun, dass die CNN um 21:00 Uhr einen Bericht über seine Tochter Ivanka ausstrahlt. Dieser wird großartig sein, fügte er hinzu:

Kurze später veröffentlichter er einen weiteren Tweet. Darin beschreibt er seine Tochter als Frau mit Charakter und Klasse. Doch anstatt seine Tochter Ivanka Trump in dem Tweet zu taggen (@IvankaTrump), markierte er @Ivanka. Doch dabei handelt es sich nicht um seine Tochter, sondern um eine Frau namens Ivanka Majic, die in England wohnt.

Hämische Kommentare

Für Trump-Gegner in der Internet-Community ist dieser Fauxpas natürlich ein gefundenes Fressen. So gibt es viel Spott und Häme für den nächsten US-Präsidenten, da er nicht einmal seine Tochter kenne.

Posten Sie Ihre Meinung

Werbung