Mehr Follower

Trump überholte Papst auf Twitter

Dafür twittert der Pontifex in neun Sprachen, der US-Präsident nur in Englisch.

Donald Trump hat Papst Franziskus geschlagen - zumindest auf Twitter. Auf dem Kurznachrichtendienst überholte der US-Präsident (71) den Pontifex (80) und ist jetzt das Staatsoberhaupt mit den meisten Followern, wie die Webseite Twiplomacy bekanntgab.

Während Trump 40 Millionen hat, die seine Nachrichten verfolgen, kommt das Oberhaupt des katholischen Kirchenstaates mit seinen verschiedenen Accounts auf insgesamt 39 Millionen, wie die Seite errechnete, die von der Kommunikationsagentur Burson-Marsteller betrieben wird.

>>>Nachlesen: Trumps iPhone hat eine Kindersicherung

Pontifex twittert mehrsprachig

Allerdings schlägt der argentinische Papst Trump auf anderer Ebene, wie Radio Vatikan am Freitag festhielt. Er twittere in neun Sprachen, auch in Latein, Arabisch und Deutsch. Trump hält sich dagegen nur an Englisch. Laut Twiplomacy liegt auf dem Reichweiten-Platz drei der indische Premierminister Narendra Modi.

Der Vatikan öffnete den Papst-Twitteraccount noch unter Benedikt XVI. Dieser setzte im Dezember 2012 seinen ersten Tweet ab. Papst Franziskus hat mittlerweile auch einen Instagram-Account.

>>>Nachlesen: US-Wahlbeeinflussung auch bei Twitter

Posten Sie Ihre Meinung