Sollte jeder kennen

Der allerwichtigste iPhone-Geheimbefehl

Apple hat bei seiner neuen Smartphone-Generation ein SOS-Feature integriert.

Apples  aktuelles Smartphone-Betriebssystem iOS 11 verfügt über eine Funktion, die jeder iPhone-Besitzer kennen sollte. Sie kann einem nämlich in brenzligen Situationen extrem behilflich sein. Sei es bei medizinischen Notfällen, Orientierungslosigkeit oder kriminellen Überfällen. Konkret geht es dabei um die sogenannte "Notruf-SOS" in iOS 11. Über sie kann man schnell und einfach Hilfe anfordern, auch wenn das iPhone gesperrt ist.

>>>Nachlesen:  Trick aktiviert iPhone-Geheimfunktion

Übermittelt den Standort

Wenn man über die SOS-Funktion einen Anruf tätigt, kontaktiert das iPhone in einigen Ländern automatisch den lokalen Rettungsdienst bzw. die nächstgelegene Polizeistation. Im Ausland kann es passieren, dass man zuerst die zuständige Organisation auswählen (Feuerwehr, Rettungsdienste, Polizei) muss. Darüber hinaus kann der Besitzer auch Notfallkontakte (Verwandte, Freunde, Partner etc.) hinzufügen. Diese werden automatisch per Textnachricht informiert, wenn man einen Notruf abgesetzt hat. Das iPhone informiert die Notfallkontakte auch über den aktuellen Standort. Praktisch: Falls die Ortungsdienste deaktiviert sind, werden sie vorübergehend aktiviert. Nach Aktivierung des SOS-Modus werden die Notfallkontakte eine gewisse Zeit lang über Standortänderungen informiert. 

© Apple

So funktioniert's

  • iPhone X,  iPhone 8 oder iPhone 8 Plus

Um einen SOS-Notruf zu tätigen, müssen Besitzer eines iPhones der neuesten Generation ( iPhone X  oder  iPhone8/8 Plus ) gleichzeitig die Seitentaste und eine der Lautstärketasten drücken, bis der Schieberegler "Notruf SOS" angezeigt wird. Betätigt man nun den Schieberegler, setzt man einen Notruf ab. Wenn man den Schieberegler ignoriert und stattdessen weiterhin die Seitentaste und eine der Lautstärketasten gedrückt hält, wird ein Countdown angezeigt und ein Signalton ausgegeben. Hält man die beiden Tasten gedrückt, bis der Countdown abgelaufen ist, setzt das iPhone ebenfalls automatisch einen Notruf ab.

© Apple

  • iPhone 7 oder älter

Bei älteren iPhones funktioniert die Aktivierung anders. Hier muss der Nutzer die Seitentaste schnell fünfmal hintereinander drücken. Dann wird der Schieberegler "Notruf SOS" angezeigt. Nun muss man noch den Schieberegler betätigen und der Notruf wird abgesetzt.

Anruf beenden

Falls der iPhone-Besitzer versehentlich einen Notruf startet, sollte man den Anruf schnellstmöglich beenden und dann zusätzlich auf "Anruf stoppen" tippen. 

© Apple

Notrufkontakte und Einstellungen

Über die Health-App (links) auf dem iPhone lassen sich die Notfallkontakte hinzufügen. Dazu muss man nur beim entsprechenden Menüpunkt auf das weiße Plus auf grünem Hintergrund tippen. In den allgemeinen Einstellungen zum Notruf SOS (rechts) kann man u.a. bestimmen, dass im Falle eines Notrufs keine zusätzliche Textnachricht verschickt wird.

© Apple

>>>Nachlesen:  iOS 11.3 macht iPhones viel besser

>>>Nachlesen:  5 Fehler, die viele iPhone-User machen

>>>Nachlesen:  Neue Gratis-App soll Leben retten

>>>Nachlesen:  Nach Mega-Leak: iPhone-User in Gefahr?

Posten Sie Ihre Meinung

Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.