Nächste Datenlücke

Geleakt: So heißen die neuen iPhones

Am Dienstag soll das neue iPhone präsentiert werden. Jetzt wurden erneut Infos geleakt.

Am Dienstag sollte es so weit sein: Im Steve Jobs Theater seines neuen UFO-Headquarters im Silicon Valley (um 19 Uhr Ortszeit bei uns – oe24.at berichtet live im Internet) schickt Apple sein neues ­iPhone 8 an den Start. Doch kurz vor der Präsentation leakten Programmierer viele Details zum neuen iPhone. Laut BILD fanden sie dabei viele Hinweise auf technische Daten sowie die Namen der neuen Geräte im Code des Betriebssystems iOS 11. Demnach soll das neue Flaggschiff-Smartphone doch nicht iPhone 8 heißen.

>>>Nachlesen: iPhone 8: Alle Gerüchte im Überblick

Apple bricht mit Tradition

7S wird übersprungen: Schon seit Längerem folgte Apple der Tradition, die iPhones im Takt 4, 4S, 5, 5S und so weiter zu benennen. Doch die direkten Nachfolger des iPhone 7 und 7 Plus heißen nicht etwa iPhone 7S und iPhone 7S Plus, sondern 8 und 8 Plus. Außerdem soll ein weiteres Modell namens iPhone X auf den Markt kommen.

Bei Letzterem soll Apple auf den Fingerabdrucksensor verzichten, um mehr Platz für das Display sicherzustellen. Um das Gerät dennoch entsperren zu können, gibt es eine neue Gesichtserkennung. Programmierer Troughton-Smith zeigte auf Twitter, wie die Gesichtserkennung funktionieren soll.

Doch das ist nicht alles, was die neue Gesichtserkennung kann: Das iPhone soll basierend auf der Mimik des Nutzers passende Emojis vorschlagen. Wie BILD berichtet, sollen auch selbst animierte Emojis im neuen Betriebssystem möglich werden.

>>>Nachlesen: iPhone 8: Grazer liefern den Super-Sensor

Gerüchte bestätigt

Darüber hinaus konnten weitere Gerüchte um das Display des iPhone X bestätigt werden. Das 5,8 Zoll große OLED-Display reicht an den meisten Stellen bis an den Rand des Geräts, weshalb es oben einen Ausschnitt geben wird, in welchem Lautsprecher, Frontkamera sowie Sensoren untergebracht werden.

>>>Nachlesen: iPhone-8-Präsentation wird spektakulär

Neue Apple-Watch

Troughton-Smith entdeckte darüber hinaus auch noch das Bild einer neuen Apple Watch. Die dritte Generation soll mit einem eigenen LTE-Funkmodul ausgestattet sein. Sonderlich viele Neuigkeiten hat Apple bei der Präsentation am Dienstag also nicht mehr zu berichten ...

>>>Nachlesen: iPhone 8: Preise, Versionen & Display-Trick geleakt

>>>Nachlesen: Neue Apple Watch bekommt LTE-Modul

Posten Sie Ihre Meinung