Kommt mit iPhone 8

Neue Apple Watch bekommt LTE-Modul

Nächste Generation soll auch ohne iPhone-Koppelung viele Funktionen bieten.

Apple soll im Herbst neben dem iPhone 8 unter anderem auch eine neue Version seiner Smartwatch herausbringen. Highlight der neuen Apple-Watch -Generation soll das integrierte LTE-Modul sein. Damit würde das Wearable unabhängig vom iPhone direkt in das Mobilfunknetz eingebunden. Dadurch würde die Apple Watch 3 auch mit Konkurrenzmodellen von Huawei und Samsung gleichziehen.

Anrufe, Nachrichten, Navi und Co. ohne iPhone

Dank 4G/LTE-Support können die Nutzer dann auch ohne ein gekoppeltes iPhone in der Nähe etwa Kurznachrichten versenden, Musik streamen oder Karten zur Navigation nutzen. Auch Anrufe seien möglich. Apple spreche laut Bloomberg auch schon mit Mobilfunkanbietern in den USA und Europa über Datentarife für die Computer-Uhr. Den LTE-Chip werde Intel liefern. Apple und Intel wollten sich zu dem Bericht nicht dazu.

Neues Verkaufsmodell möglich

Wieviel die neue Generation kosten wird, ist noch nicht bekannt. Mit einem Einstiegspreis von 399 Euro zählt die Apple Watch - abgesehen von Modellen einiger Luxus-Uhrenmarken - aber schon jetzt zu den eher teuren Geräten am Markt. Dank LTE-Chip könnte sie künftig aber auch direkt mit einem Mobilfunkvertrag verkauft werden, ähnlich wie wir das von Smartphones kennen. Je teurer der Tarif, umso günstiger die Smartwatch (z.B. ab 0 Euro).
 

Posten Sie Ihre Meinung