Unfassbarer Preis

Neues MacBook Pro teurer als neuer Kleinwagen

Bei den Kosten der Top-Konfiguration machen selbst Apple-Fans große Augen.

Apple  hat am Donnerstag die  aktualisierten Versionen seines MacBook Pro mit Touch Bar  vorgestellt. Die verbesserten Notebooks sind mit 13- oder 15-Zoll Display zu haben und kosten, wie berichtet, mindestens 1.999 bzw. 2.799 Euro. Das ist schon einmal eine ordentlich Stange Geld. Doch dafür bekommt man eben nur die Basisausstattung. Wir haben uns nun einmal angesehen, was das „neue“ 15 Zoll Mac Book Pro mit der besten Ausstattung kostet und trauten dabei unseren Augen kaum.

Fast 8.000 Euro

Wenn man bei der Hardware die Top-Konfiguration wählt, kommt ein unglaublicher Endpreis von 7.959 Euro zusammen. Hier kommen zum Basispreis noch die Kosten des Intel i9 Prozessors (+340 Euro), des auf 32 GB erhöhten Arbeitsspeichers (+480 Euro) sowie der Top-SSD mit 4 TB (+3.840 Euro) dazu. Würde man auch noch Software-Produkte wie Final X Cut Pro dazu bestellen, kommt man sogar auf über 8.000 Euro.

© Screenshot: apple.com/at

Teurer als Neuwagen

Zum Vergleich: Der Autobauer  Dacia  verlangt für das Einstiegsmodell des Sandero 7.590 Euro. Zum Preis des teuersten MacBook Pro bekommt man also auch einen Neuwagen.

>>>Nachlesen:  Apple rüstet das MacBook Pro auf

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .