So funktioniert´s

iOS 11 Tricks: iPhone-Laufzeit verlängern

Neues Betriebssystem saugt bei vielen Apple-Smartphones den Akku zu schnell leer.

Obwohl Apple bereits drei Updates für iOS 11 veröffentlicht hat, wurden die Akku-Probleme , die von zahlreichen Nutzern bemängelt werden, bisher nicht behoben. Bis Apple den Fehler beseitigt hat, gibt es für Betroffene bereits jetzt die Möglichkeit, die Laufleistung ihres Apple-Smartphones zu verlängern.

© oe24.at/digital Über das Kontrollzentrum lassen sich WLAN und Bluetooth nicht mehr vollständig deaktivieren.

WLAN und Bluetooth nicht im Kontrollzentrum deaktivierbar

Zum einen kann das schnelle Entladen mit jener neuen Funktion zusammenhängen, die bereits für viel Kritik gesorgt hat . Wie berichtet, laufen bei iOS 11 WLAN und Bluetooth im Hintergrund auch dann noch weiter, wenn man die Funktionen im Kontrollzentrum eigentlich deaktiviert hat. So verbrauchen sie natürlich weiterhin Strom. In den zentralen Einstellungen kann man WLAN und Bluetooth aber nach wie vor komplett deaktivieren. Dafür sind zwar zwei bis drei Klicks mehr notwendig, doch sobald das erledigt ist, sollte das iPhone länger durchhalten.

Hintergrundaktualisierungen sollte man nur bei wenigen Apps zulassen.

Hintergrundaktualisierungen

Darüber hinaus sind bei vielen Nutzern nach dem Update auf iOS 11 auch die Hintergrundaktualisierungen bei allen Anwendungen aktiviert. Selbst dann, wenn sie bei iOS 10 deaktiviert worden sind. In den Einstellungen gibt es eine Übersichtsfunktion, die zeigt, ob die Aktualisierungen bei allen Apps aktiviert sind. Diese findet man unter „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Hintergrundaktualisierung“. Sollte das der Fall sein, kann man diese bei zahlrechen Programmen deaktivieren. Eigentlich braucht man die laufenden Hintergrundaktualisierungen nur bei den Mail-Programmen, Nachrichten-Apps und der Navigation.

>>>>Nachlesen: iOS 11.03 behebt weitere iPhone-Fehler

>>>>Nachlesen: iOS 11 saugt iPhones viel zu schnell leer

>>>>Nachlesen: iOS 11.1: Das sind die neuen iPhone-Emojis

>>>>Nachlesen: iOS 11 Neuerung sorgt für Ärger

Posten Sie Ihre Meinung