Massives Akku-Problem

iOS 11 saugt iPhones viel zu schnell leer

Detaillierte Analyse untermauert nun die Beschwerden vieler Nutzer.

Seit Apple iOS 11 veröffentlicht hat, sorgt das Betriebssystem laufend für Schlagzeilen. Zunächst wurde bekannt, dass WLAN und Bluetooth auch dann weiterlaufen , wenn sie im Kontrollzentrum deaktiviert werden. Obwohl das mobile Betriebssystem erst vor wenigen Wochen gestartet ist, musste der US-Konzern bereits zwei Updates ( iOS 11.02 und iOS 11.01 ) veröffentlichen, um diverse Problem zu beheben. Darüber hinaus beklagen zahlreiche iPhone-Nutzer, dass iOS 11 ihren Smartphone-Akku viel zu schnell leer saugt.

>>>Nachlesen: iOS 11.1: Das sind die neuen iPhone-Emojis

iOS 10 läuft zweieinhalb Mal länger

Nun zeigt eine aktuelle Studie, dass sie sich dieses Problem nicht nur einbilden. Konkret hat die Daten-Management-Firma Wandera drei Tage lang, die Daten von rund 50.000 iOS-Nutzern analysiert. Die Ergebnisse waren selbst für die Experten verblüffend. Sie attestieren iOS 11 nämlich eine deutlich schlechtere Akkulaufzeit als der Vorgänger-Version. Und zwar bei intensiv und normal genutzten iPhones. Die Laufzeit von 100 auf 0 Prozent liegt laut Wandera mit iOS 11 bei 96 Minuten. Bei iOS 10 liegt sie hingegen bei 240 Minuten. iPhones mit der Vorgängerversion halten also zweieinhalb Mal (!) so lange durch. Ein Blick auf die Abbaurate verdeutlicht das massive Akkuproblem: Mit iOS 10 liegt diese bei 0,006958 Prozent pro Sekunde, mit iOS 11 hingegen bei 0,01739 Prozent pro Sekunde.

>>>Nachlesen: iOS 11.0.2 behebt mehrere iPhone-Fehler

Hoffen auf Update

iOS-11-Nutzer können also nur hoffen, dass Apple das Problem bald löst und ein weiteres Update veröffentlicht. Möglicherweise müssen sie sich aber noch bis zur Version iOS 11.1 , die auch die neuen Emojis beinhaltet, gedulden. Hier gibt es nämlich gleich mehrere größere Neuerungen.

>>>Nachlesen: iOS 11 Neuerung sorgt für Ärger

>>>Nachlesen: iOS 11 startet: Das sind die Top-Features

© oe24.at/digital

iPhone 8 Plus

Optisch hat sich beim iPhone 8 Plus nicht allzu viel getan. Es ginge auch problemlos als iPhone 7s Plus durch.

© oe24.at/digital

iPhone 8 Plus

Dank der neuen Glasrückseite, die erstmals auch kabelloses Laden ermöglicht, fühlt sich das 5,5 Zoll große Apple-Smartphone hervorragend an. Darüber hinaus ist es penibel verarbeitet,...

© oe24.at/digital

iPhone 8 Plus

....setzt auch ansonsten auf hochwertige Materialien und liegt trotz seiner Größe gut in der Hand. Das Smartphone ist auch wieder wasser- und staubgeschützt.

© oe24.at/digital

iPhone 8 Plus

Eine externe Speichererweiterung gibt es nach wie vor nicht und auch der Apple-eigene Lightning-Anschluss ist natürlich wieder mit dabei.

© oe24.at/digital

iPhone 8 Plus

Das Samsung Galaxy S8, das auf ein 5,8 Zoll großes Display setzt, fällt deutlich kompakter aus. Hier macht sich das Design mit dem fast randlosen Display und dem fehlenden Home-Button positiv bemerkbar. Das iPhone X, das Anfang November kommt, setzt auf das gleiche Konzept.

© oe24.at/digital

iPhone 8 Plus

Die verbesserte 12 MP Dual-Kamera auf der Rückseite soll neue Maßstäbe setzen. Dank einem größeren Sensor soll die Qualität vor allem bei schlechten Lichtverhältnissen noch einmal merklich steigen.

© oe24.at/digital

iPhone 8 Plus

An der FullHD-Auflösung hat sich zwar nichts getan, dank True-Ton-Technik wirkt die Darstellungsqualität aber noch etwas besser und natürlicher.

Posten Sie Ihre Meinung