Startet bald

Erstes faltbares Smartphone ist fertig

Kurz vor der Präsentation wurde ein spektakuläres Foto geleakt.

Wenn sich die zahlreichen Spekulationen der letzten Jahre rund um faltbare Smartphone-Displays bestätigt hätten, wären heute schon mehrere solche Geräte auf dem Markt. Doch bisher ist es noch keinem Hersteller gelungen, ein solches Smartphone fertig zu entwickeln. Doch damit scheint es nun vorbei zu sein. Und einmal mehr ist es ZTE, dem die Einführung dieser Innovation gelingen dürfte. Im Februar sorgte der chinesische Hersteller beim Mobile World Congress in Barcelona bereits mit dem ersten 5G-Smartphone für Furore.

Smartphone wird zum Tablet

Wie AndroidAuthority berichtet, hat ZTE nun ein Smartphone entwickelt, das über ein faltbares Display verfügen soll. Das innovative Gerät soll schon am 17. Oktober 2017 vorgestellt werden. Vorab ist ein ziemlich spektakuläres Foto aufgetaucht, welches das „Axom M“ zeigen soll. Laut den bisherigen Informationen verfügt das Gerät über zwei FullHD-Displays und soll zusammengeklappt nicht größer als herkömmliche Smartphones sein. Faltet man die Displays jedoch auseinander, soll die Diagonale auf stolze 6,8 Zoll wachsen – damit übertrumpft es sogar das Galaxy Note 8 . Das Lesen von Texten oder das Betrachten von Videos erreicht dann fast Tablet-Niveau. Auch weil die Gesamtauflösung der beiden Displays 1.920 × 2.160 Pixel bieten soll. Darüber hinaus sollen auch Multitasking-Anwendungen mit mehreren geöffneten Apps - eine Anwendung am oberen, die andere am unteren Display - möglich sein.

>>>Nachlesen: ZTE stellt erstes 5G-Smartphone vor

Kompakt und mit Top-Ausstattung

ZTE setzt beim Axom M also auf keine revolutionäre Technik, dennoch ist sie bei Smartphones bisher einzigartig. Tragbare Spielekonsolen wie etwa Nintendos 2DS setzen schon länger auf ähnliche Technologien. Wie das Foto zeigt, ist das aufklappbare Display bei den Chinesen jedoch extrem flach und sorgt damit dafür, dass das Smartphone kompakt genug für die Hosentasche bleibt. Konkret soll es nur einen Zentimeter dick sein. Damit wäre es nur rund drei Millimeter dicker als ein aktuelles iPhone. In Sachen Ausstattung lässt ZTE offenbar auch nichts anbrennen. So soll das Axom M u.a. über 32 GB Speicher, 4 GB RAM, einen Snapdragon 820 Prozessor, einen 3.120 mAh-Akku sowie eine 20 MP Hauptkamera verfügen.

Preise und Marktstart dürften bei der Präsentation verraten werden.

Posten Sie Ihre Meinung