Kulthandy "verschönert"

Irre: Neues Nokia 3310 als Putin-Edition

Luxus-Veredler huldigt mit Spezialversion den russischen Präsidenten.

Mit der Neuauflage des Nokia 3310 konnte HMD auf dem Mobile World Congress 2017 in Barcelona sogar dem einen oder andern Top-Smartphone die Show stehlen. Nachdem die Firma dann auch noch das Comeback des Kultspiels „ Snake “ ankündigte, war es um die Fans ohnehin geschehen. Den Hype um das Kulthandy wollen nun auch andere Unternehmen ausnutzen. Hierbei hat nun der russische Gadget-Veredler Caviar den Vogel abgeschossen.

„Supreme Putin“-Edition

Die Firma, die normalerweise teure Highend-Geräte wie iPhones oder die Apple Watch "verschönert“, hat sich nun das neue Nokia 3310 vorgenommen. In der gepimpten Variante wird das Kulthandy vom Konterfei des russischen Präsidenten Wladimir Putin geprägt. Die „Supreme Putin“-Edition verfügt über eigens angefertigte schwarze Cover mit rauer Oberfläche. Auf der Rückseite sticht neben dem goldenen Putin-Abbild ein Emblem mit einer russischen Aufschrift ins Auge. Vorne zieht der zentrale Steuerknopf, der mit dem russischen Staatswappen verziert ist, die Blicke auf sich. Darüber hinaus weist das Display einen speziellen Hintergrund auf.

Teurer Spaß

Putin-Verehrer können das Nokia 3310 in der „Supreme Putin“-Edition auf der Caviar-Homepage bereits vorbestellen. Billig ist der Spaß freilich nicht. Während das Handy in der Normalversion im Fachhandel nur rund 50 Euro kosten wird, werden für die Putin-Edition umgerechnet rund 1.600 Euro fällig.

Posten Sie Ihre Meinung