Premium WLAN-Router

A1 bietet Kunden eine Top-FritzBox an

FritzBox 7582 ermöglicht mit 1GBit/s die bisher schnellste DSL-Technik.

Gute Nachricht für A1 -Kunden, die von ihrem Internetanschluss mehr erwarten, als nur problemlos surfen zu können. Das heimische Unternehmen hat nämlich ab sofort (25. Oktober) auch einen Hochleistungs-Router im Angebot. Konkret handelt es sich dabei um die FritzBox 7582 vom deutschen Netzwerkspezialisten AVM . Dank dieser macht u.a. auch ein Glasfaseranschluss (noch) mehr Sinn.

Highspeed-Übertragungsrate

Wie berichtet, arbeitet A1 schon länger mit Hochdruck am Ausbau des Glasfasernetzes in Österreich. In vielen Gegenden reichen die Leitungen bereits bis zum Verteiler oder sogar bis zur Haustür. Um die hohen Übertragungsgeschwindigkeiten auch in den Häusern und Wohnungen über die dort vorhandenen Kupferleitungen bereitzustellen, werden vielerorts G.fast und Supervectoring 35b eingesetzt. Durch das Erweitern der Bandbreite auf der Kupferdoppelader ermöglicht G.fast höhere Übertragungsraten von bis zu 1 GBit/s auf kurzen Distanzen. Supervectoring 35b erzielt auf kurzen Strecken bis zu 300 MBit/s. Die FritzBox 7582 ist perfekt auf diese DSL-Ausbaustufen abgestimmt. Zudem garantiert sie eine Kompatibilität zu allen bestehenden Anschlüssen: von G.fast, über Supervectoring und VDSL bis hin zu ADSL. Damit ist der Premium-Router eine perfekte Ergänzung zu den A1 Internet-für-zuhause-Angeboten mit Bandbreiten von bis zu 300 Mbit/s, schnellem WLAN und A1-TV.

© AVM Auf der Rückseite bietet die FritzBox 7582 zahlreiche Anschlüsse.

Top-Ausstattung für weitere Anwendungen

Doch die FritzBox kann noch mehr. Sie sorgt auch im Heimnetz dank ihrer Top-Ausstattung für schnelle und stabile Datenübertragung. Neben vier Gigabit-LAN-Anschlüssen, einem WAN-Port für den Anschluss an einem DSL-, Kabel- oder Glasfasermodem sowie zwei USB 3.0 Ports verfügt das Modell über Dualband WLAN AC+N. Zusätzlich zu WLAN AC mit 1.300 MBit/s (5 GHz) kann so gleichzeitig ein WLAN-N-Funknetz mit 450 MBit/s (2,4 GHz) eingesetzt werden, sodass sich Endgeräte wie Laptops, Smartphones, Tablets oder auch Smart TVs schnell ins Heimnetzwerk integrieren lassen. Das AVM-Betriebssystem FritzOS – inklusive verschlüsseltem WLAN und DECT - macht die FritzBox 7582 zudem zur Zentrale für das komplette Heimnetz inklusive Smart Home. Zu den weiteren Funktionen zählen WLAN-Gastzugang, Kindersicherung, Telefonate in HD-Qualität oder MyFritz für den Zugang zum Heimnetz von unterwegs. Herkömmliche Standardgeräte sehen dagegen ziemlich alt aus. Ein Upgrade kann sich also durchaus lohnen.

>>>Nachlesen: A1 bringt Smart Home Komplett-Lösung

>>>Nachlesen: Neues FritzBox-Flaggschiff jetzt noch besser

>>>Nachlesen: Powerline von AVM mit Gigabit-Speed

Posten Sie Ihre Meinung