Mit Sprachsteuerung

Ikeas smarte Lampen ab sofort in Österreich

Möbelriese verkauft seine neuen Smart-Home-Produkte nun auch bei uns.

Ikea bringt seine smarten Leuchten jetzt auch nach Österreich. Wie bei den Konkurrenzprodukten (z.B. Philips Hue) gibt es auch bei den "Home Smart" Lampen des Möbelriesens zahlreiche Möglichkeiten, das Licht in den eigenen vier Wänden nach Lust und Laune zu verändern. Die Neuheit läuft unter der Produktlinie „Trådfri“.

Mehrere Steuerungsmöglichkeiten

Die "Smart Lighting"-Steuerung funktioniert dabei via App (siehe unten) und/oder Fernbedienung. Darüber hinaus hat Ikea eine Sprachsteuerungsfunktion entwickelt, die über Amazons Alexa oder Apples HomeKit funktioniert. Über die Trådfri App bekommen die Nutzer auch Zugang zu personalisierten und vorab ausgewählten Lichteinstellungen. In der Anwendung ist auch die Sprachsteuerungsfunktion integriert.

© Ikea Beim Set inkl. Gateway ist die Steuerung auch per App möglich.

Plug-&-Play

Praktisch: Laut dem schwedischen Möbelhaus sind die neuen Produkte Plug-&-Play-Lösungen, man braucht also keine neue Verkabelung und keinen Elektriker. Es genügt, die alte Glühbirne mit der LED-Lampe des Sets zu ersetzen. Danach lässt sich das Licht mit der Fernbedienung steuern.

Preis

Das Set aus LED-Lampe und magnetischer Fernbedienung kostet 29,99 Euro. Natürlich lässt sich  Ikeas „Smart Lighting"-Lösung um weitere Lampen, die zwischen 10 und 20 Euro kosten, erweitern. Darüber hinaus bietet Ikea auch ein Trådfri Set mit Gateway (inkl. Batterie) an, das zwei LED-Lampen, eine Fernbedienung und ein Gateway umfasst. Dann ist auch die Steuerung via App möglich. Ohne Gateway funktioniert sie nur über die Fernbedienung.

Die Dimmer für die Dimmer-Sets gibt es auch separat, ebenso wie die Bewegungsmelder. Noch nicht verfügbar sind die Paneele und beleuchteten Türen für die Bestå-Serie. Sie werden laut Ikea in den nächsten Wochen eingeliefert und sollen in Österreich spätestens bis Weihnachten verfügbar sein.

Posten Sie Ihre Meinung