Alle Symbole umgestaltet

2.000 neue Emojis für Android-Nutzer

Google hat auf die harsche Kritik für die altbackene Optik reagiert.

Android ist das mit Abstand meistgenutzte mobile Betriebssystem der Welt. Auf der jährlichen Entwicklerkonferenz I/O erklärte Firmen-Chef Sundar Pichai in der Vorwoche, dass es mittlerweile über zwei Milliarden aktive Android-Geräte gibt. Noch in diesem Jahr wird mit Android "O" (Codename) eine völlig neue Version veröffentlicht, die im Vergleich zum aktuellen Android 7 "Nougat" viele Neuerungen enthält. Das betrifft nicht nur die Funktionen, sondern - für Smartphone-User besonders wichtig – auch die Emojis : Google hat alle Symbole neu gestaltet. Da das Betriebssystem über 2.000 Emojis enthält, war das eine echte Mammutaufgabe.

© Google Vergleich zwischen alt (links) und neu.

Neues Design

In einem Blog-Eintrag (via "Medium") hat Google die umfassende Designerneuerung nun offiziell angekündigt. Es heißt, dass dieser Schritt vollzogen wurde, um mehr Abwechslung in die Emoji-Welt zu bringen. Darüber hinaus wird die Optik mit dem Schritt vereinheitlicht. In Wahrheit dürften die Entwickler mit der Neugestaltung aber eher auf die harsche Kritik vieler Nutzer reagieren. Denn bisher galten Android-Emojis im Vergleich zu anderen Anbietern (WhatsApp, Apple, Facebook etc.) nicht gerade als schön. Wie die auf Medium veröffentlichen Bilder zeigen, ist das Vorhaben durchaus gelungen.

© Google Ganz neue Emojis dank Unicode 10.

Völlig neu

Neben den über 2.000 neu designten Emojis können sich Android-O-Nutzer auch auf rund 69 völlig neue Emojis freuen. Diese sind Teil von Unicode 10 und kommen, wie berichtet, auch auf iOS 11 und Co. Zu den Highlights zählen das platzende Smiley, ein Vampir, ein Zombie, eine stillende Mutter, ein Kamel oder ein Igel.

Posten Sie Ihre Meinung

Werbung