7-Minuten-Regel austricksbar

WhatsApp-Trick sorgt für Begeisterung

Von wegen wenige Minuten: Nachrichten auch noch Tage später löschbar.

Bei den WhatsApp-Nutzern kommt die neue Löschfunktion rund zwei Wochen nach ihrer Einführung bereits hervorragend an. Kein Wunder, schließlich kann man dank ihr u.a. peinliche oder an falsche Kontakte gesendete Nachrichten löschen und so mögliche Probleme umgehen. Leider funktioniert das Ganze nur wenn alle Kontakte die neueste WhatsApp-Version installiert haben und dann auch nur innerhalb der ersten sieben Minuten. Die zeitliche Einschränkung kann man dank eines genialen Tricks jedoch umgehen – und zwar solange man will. Die Nachricht lässt sich also auch noch Tage später löschen.

>>>Nachlsesen: WhatsApp: Löschfunktion leicht austricksbar

So funktioniert der Trick

Grund für die Umgeh-Möglichkeit der Sieben-Minuten-Frist ist, dass WhatsApp bei der Kontrolle lediglich die Sendezeit der Nachricht mit der Systemzeit am Smartphone abgleicht. Wenn man Letztere nun ändert, trickst man diesen Abgleich aus. Das Ganze funktioniert ziemlich einfach. Einzige Voraussetzung ist, dass man weiß, wann man die zu löschende Nachricht verschickt hat. Das kann man im jeweiligen Chat aber ganz einfach herausfinden. Nun muss man sein Smartphone in den Flugmodus schicken und danach die automatische Systemzeit deaktivieren. Jetzt kann der User eine beliebige Zeit (inklusive Datum) einstellen. Um den Trick anwenden zu können, muss der Zeitpunkt so gewählt werden, dass er weniger als sieben Minuten nach dem Versenden der Nachricht liegt.

© oe24.at/digital Mit dem Trick ist das Löschen beliebig lange möglich.

Wenn man nun WhatsApp öffnet, die gewünschte Nachricht im betreffenden Chat anklickt, kann man sie gang einfach löschen – auch in Gruppenchats. Man muss nur die Option „Für alle löschen“ auswählen. Sobald das erledigt ist, aktiviert man am Smartphone wieder die automatische Uhrzeit und verlässt den Flugmodus. Jetzt ist die Nachricht für alle gelöscht. Die Chatpartner bekommen nur noch die Meldung „Diese Nachricht wurde gelöscht“ zu sehen.

>>>Nachlsesen: Fake-WhatsApp millionenfach installiert

Mal mehr, mal weniger praktisch

Natürlich kann die Nachricht in der Zwischenzeit – je nachdem wie lange der Zeitraum war- vom Kontakt bzw. den Kontakten bereits gelesen worden sein, dennoch kann ein nachträgliches Löschen Sinn ergeben. Besonders praktisch ist der Trick natürlich dann, wenn man die 7-Minuten-Frist nur knapp verpasst hat, und die Nachricht vom Gegenüber noch nicht gelesen wurde.

>>>Nachlsesen: WhatsApp-Nachrichten ab sofort zurückholbar

Ausnahmen

Zwecklos ist das Ganze nur dann, wenn das Gegenüber von der Nachricht bereits einen Screenshot gemacht hat, oder wenn auf die Nachricht mittels Zitat geantwortet wurde. Denn in diesem Fall können verschickte Nachrichten, wie berichtet , gar nicht mehr gelöscht werden.

>>>Nachlsesen: WhatsApp jetzt mit cooler Foto-Funktion

Posten Sie Ihre Meinung