Zeigt "Likes" vorab an

Neue Tinder-Funktion sorgt für Wirbel

Bei vielen Nutzern kommt das Vorschau-Feature nicht gut an.

Bei Tinder war es bisher so: Wenn sich zwei Nutzer ein gegenseitiges Like vergaben – wenn also ein Match zustande kam -, wurden sie darüber informiert und konnten über die Chat-Funktion miteinander in Kontakt treten. Doch nun führt die populäre Dating-App eine Funktion ein,  mit der Nutzer schon vorab sehen können, ob sie von jemand „geliked“ werden. Viele User betrachten das als unfair und lassen sich über die neue Funktion via Social Media (Facebook, Twitter etc.) aus.

„Likes You“

Kein Wunder, denn schließlich gibt es „Likes You“ nur für zahlende Nutzer. Das Feature steht nämlich nur unter Tinder Gold, einer Erweiterung von Tinder Plus, zur Verfügung.  Hier werden den Usern in einer eigenen Übersicht vorhandene Likes angezeigt. Sie können sich die jeweiligen Profile ansehen und dann beschließen, ob sie ebenfalls ein Like vergeben oder den Kontakt ablehnen.

© Tinder

Ab sofort verfügbar

Tinder hat die Funktion in der iOS-Version nun weltweit freigeschaltet. Die Android-App soll das Update in den nächsten Wochen erhalten. Tinder verteidigt die Vorschaufunktion mit einer erfolgreichen Testphase, die in den letzten Wochen mit einigen Nutzern durchgeführt wurde. Hier habe es dank „Likes You“ um 60 Prozent mehr Matches gegeben.

>>>Nachlesen: App verkuppelt Singles, die das gleiche hassen

>>>Nachlesen: App für flotten Dreier sorgt für Furore

>>>Nachlesen: Tinder startet Gang-Bang-Funktion

Posten Sie Ihre Meinung