Ab sofort verfügbar

WhatsApp-Update bringt neue Funktionen

Messenger-Dienst startet jetzt zwei praktische Gruppenchat-Features.

Wie berichtet, hat WhatsApp Ende letzter Woche damit begonnen, seine Nutzer über  das neue Mindestalter von 16 Jahren zu informieren . 13- bis 15-Jährige dürfen den Messenger-Dienst ab 25. Mai offiziell nicht mehr benutzen. Die Blockade kann jedoch ganz einfach umgangen werden. Darüber hinaus hat WhatsApp jetzt auch noch ein neues Update für seine Android-Version veröffentlicht, das einige nützliche Funktionen bietet.

>>>Nachlesen:  WhatsApp sperrt User unter 16 – Blockade einfach zu umgehen

Zwei Neuerungen für Gruppenadmins

Konkret dürfen sich Administratoren von Gruppenchats über gleich zwei Neuerungen freuen.

  1. So kann der offizielle Gruppenadmin ab sofort den Adminstatus anderer Teilnehmer entfernen. Dazu muss man einfach auf „Gruppeninfo“ tippen und die Option „Adminstatus entfernen“ auswählen.
     
  2. Darüber hinaus können die Gruppen-Administratoren ab sofort auch bestimmen, wer den Gruppenbetreff, das -bild und die -Beschreibung ändern darf. Auch diese Neuerung findet man unter „Gruppeninfo“ – und zwar im Unterpunkt „Gruppeneinstellungen“.

 

>>>Nachlesen:  Diese WhatsApp-Nachricht nicht anklicken (Neue Textbombe)

>>>Nachlesen:  WhatsApp kündigt Start von Werbung an

>>>Nachlesen:  WhatsApp-Neuerung für alle in der EU

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .