Eigenständiges Design

WhatsApp bringt völlig neue Emojis

Beliebter Messenger-Dienst verpasst Emojis einen neuen Look.

Während Facebook, Google und Samsung die aktuellen Emojis, die jeweils vom Unicode-Konsortium vorgegeben werden, bei ihren Diensten stets stark individuell anpassen, gingen Apple und WhatsApp bisher hingegen einen anderen Weg. Sie passten die Symbole immer nur geringfügig an, weshalb sich die Emojis des iPhone-Herstellers und des beliebten Messenger-Dienstes immer sehr ähnlich sahen. Doch nun verpasst auch WhatsApp den Symbolen einen eigenständigen Look. Dabei braucht es aber schon den direkten Vergleich mit Apple, um die Unterschiede erkennen zu können. Denn allzu groß fallen sie auch zukünftig nicht aus.

© Emojipedia Auszug der neuen WhatsApp-Emojis.

Kleine, aber feine Unterschiede

Auf Emojipedia werden die neuen WhatsApp-Emojis, die mit einem der kommenden Updates ausgerollt werden, bereits gezeigt. So färbt der Messengerdienst etwa die Waffe um (orange statt grün), macht die „Herzen-Augen“ beim Love-Smiley größer, lässt dem Geist die Zunge nach links rausstrecken und setzt bei den Köpfen auf eigenständige Gesichtszüge für Männer und Frauen.

© Emojipedia

Auch weitere Emojis wie der Kothaufen, die Melanzani oder die Bratpfanne mit Spiegelei unterscheiden sich künftig vom Apple-Design.

© Emojipedia

>>>Nachlesen: WhatsApp verbietet Usern beliebtes Emoji

>>>Nachlesen: WhatsApp-Nachrichten bald zurückholbar

>>>Nachlesen: Neues Top-Update für WhatsApp ist da

>>>Nachlesen: Diese 5 WhatsApp-Tricks sollte jeder kennen

>>>Nachlesen: WhatsApp: Neue Emoji-Funktion ist da

Posten Sie Ihre Meinung