Hardware Test

GTX 1080 Ti bietet pure Grafik-Power

Palit‘s GeForce GTX 1080 Ti Gamerock Premium durchbricht die Gaming-Schallmauer.

Sie gehört zu den Kraftmonstern der neusten Grafikkartengeneration. Mit leistungsstarken 11 GB GDDR5X-Speicher mit 352-Bit-Speicheanbindung und einer eine GPU mit 3.584 Shadereinheiten – beschleunigt Palit’s Juwel mit satten 1.708 MHz (1.923 MHz mit Boost) – selbst in WQHD-Auflösung.
 
Ein GraKa für alle Auflösungen
Egal ob normale HD-Auflösung (1920x1080) WQHD (2560x1440) oder sogar 4K Ultra HD (3840x2160) ist abhängig vom Monitor mit der Palit GeForce GTX 1080 Ti Gamerock Premium ist der pure Grafiktraum endlich möglich. Ja, sogar bis zu 7680 x 4320 Auflösung wist mit der Palit möglich.
 
6 Bildschirmanschlüsse und  11.339 Giga-Flops
Wer will und hat – kann bis zu 6 Bildschirme an der Grafikkarte anschließen und die ungezügelten 11.339 Giga-Flops auf mehreren Screens von der Leine lassen.
 
Damit der das Grafikathlet nicht durch Überhitzung kapituliert,  verwendet Palit (wie auch schon bei der 1070 Ti) die hauseigene Kühlertechnologie (genannt „Jetstream 4“), die zwei Axiallüfter, welche gegeneinander ausgerichtet rotieren, ins Cooling-Rennen schickt. Dadurch wird die Kühlleistung gesteigert und schaffte es bei unseren Test die Temperatur stets stabil unter 65° C zu halten. Die anfängliche Lautstärkenproblematik hat Palit durch ein Update in den Griff bekommen –  zudem wurde auch das Leerlaufproblem gelöst. Sprich der Kühler wartet bis es wieder über 60° C hat bevor er angeht. 
 
Framerate stabil bei 100-120 FPS  in 4K Auflösung 
Mit den insgesamt an die 3.584 Shader Realleistung sind HD- und WQHD-AUflösung für die GTX 1080 Ti bei den aktuellen Spielen (CoD WWII, Assassin’s Creed: Origins, Battlefront 2, FIFA 18) – selbst bei Ulra/Epic-Einstellungen kein Problem. Sie liefert stabile 100 bis 120 Frames per Second und sorgt für atemberaubendes Grafik-Gemälde am Bildschirm. Wir wollten es aber genau wissen und haben die GraKa mit 4K Ultra HD (3840x2160) und höchsten Settings getestet.
 
4K Augenschmaus mit bis zu 90 FPS
Wer das absolute 4K Grafikerlebnis sucht kann selbst mit 3840x2160 und 7680 x 4320 Auflösung den absoluten 4K-Gaming-Genuss erleben - sofern er einen oder mehrere kompatible Bildschirme dafür hat. Wer mehrere Monitore kombiniert kann bis zu 7680 x 4320 Auflösung genießen – welche auch einzeln theoretisch mit der Grafikkarte möglich sind.
 
XXL-Parkplatz 
Die gigantische Leistung muss auch mit 180 Watt über  zwei zusätzliche 8-Pin-Anschlüsse gespeist werden. Aufgrund ihrer Größe nimmt die Karte ganze 3  Streckplatzbreiten am Motherboard ein und erfordert ordentlich Platz.
 
Fazit
Palit‘s GeForce GTX 1080 Ti Gamerock Premium  gehört zur Spitzenklasse der aktuellen Grafikkarten. Es ist eine Karte, die man einfach haben will - aber die derzeit auch so overpowered ist, dass man unbedingt eine ebenso leistungsstarke CPU benötigt und einen entsprechenden Bildschirm – will man das volles Potential der Karte auszuschöpfen. 
 

Palit GeForce GTX 1080 Ti Gamerock Premium

Palit GeForce GTX 1080 Ti Gamerock Premium

Palit GeForce GTX 1080 Ti Gamerock Premium

Palit GeForce GTX 1080 Ti Gamerock Premium

 
Hardware Facts

Chip: GP102-350-K1-A1 "Pascal"
 
Chiptakt: 1518MHz, Boost: 1632MHz 
 
Speicher: 11GB GDDR5X, 1375MHz, 352bit, 484GB/s 
 
Shader-Einheiten/TMUs/ROPs: 3584/224/88 
 
Rechenleistung: 11698GFLOPS (Single), 366GFLOPS (Double) 
 
Fertigung: 16nm
 
Unterstützt  DirectX 12.1, OpenGL: 4.5 • OpenCL 1.2 • Vulkan 1.0 
Schnittstelle: PCIe 3.0 x16 
Kühlung: 4x Axial-Lüfter 
Anschlüsse: 1x DVI, 1x HDMI 2.0b, 3x DisplayPort 1.4 
Externe Stromversorgung: 2x 8-Pin PCIe 
Abmessungen: 285x133x58mm 

Posten Sie Ihre Meinung

Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.